Barcelona von Park Güell aus gesehen



Kleiner Restaurantführer für Barcelona

vom kleinen Hunger zwischendurch bis zum üppigen Mahl


Die katalanische Küche gehört zu den besten der Welt. Die Variation an außergewöhnlich guten Gerichten ist so abwechslungsreich wie Katalonien selbst.

Bei dem riesengroßen Angebot an wirklich guten Restaurants in Barcelona kann ich nur das eine oder andere in meine Empfehlungsliste aufnehmen denn es ist mir einfach unmöglich alle zu besuchen. Würde ich jeden Tag eine anderen Bar, die hier meist auch mit Küche ausgestattet sind, oder ein Restaurant besuchen, wäre ich ca. 20 Jahre lang unterwegs!

In Barcelona gibt es im Moment ca. 7000 Restaurants. Dazu zählen auch Bars mit offizieller Küche. Die Zahl schwankt ständig denn auch hier sind die Zeiten nicht mehr so rosig wie sie noch vor einigen Jahren waren... Viele von denen, die sich mit einem eigenen Restaurant selbstständig gemacht haben und sich damit einen Traum erfüllen wollten, stehen heute vor den Scherben ihrer Existenz


Meine Restaurantempfehlungen auf der Karte


Hier findest du einige Restaurants in denen ich selber schon sehr gut gegessen habe klicke bitte hier




Zur größeren Kartenansicht klicke bitte oben rechts auf >>> [   ]

In den grün markierten Restaurants habe ich selber schon gegessen

Willys Hinweise: Andere Länder, andere Sitten...
Bevor du selber an den Tisch gehst und möglicherweise Ärger bekommst, gib lieber dem Kellner an, für wieviele Personen du einen Tisch brauchst. Er wird ihn dir zuweisen.

In Spanien ist es nicht üblich das jeder nur das bezahlt was er bestellt hat sondern die Rechnung kommt immer für die Gruppe oder den Tisch. Die Spanier nehmen die Summe, teilen die durch die Anwesenden und gut ist. Da schaut niemand so genau hin. Mal so, mal so eben... Es wird in einer Summe zusammen mit dem Trinkgeld bezahlt und wie ihr das im einzelnen handhabt, bleibt euch überlassen.


Ich werde hier mit und mit die Restaurants beschreiben, in denen ich selber schon gegessen habe und schon einmal ein wenig vorgreifen auf diejenigen von denen ich immer wieder höre das ich dort unbedingt einmal hin müsse weil das Essen dort so gut sei.

Das werde ich genau so und "frei Schnauze" machen wie ihr das schon von meiner Beschreibung der Sehenswürdigkeiten her kennt. In die "Besonderen" und in die Sterne-Restaurants gehe ich nur wenn ich dahin eingeladen werde denn das ist nicht gerade meine Welt (und nicht meine Gehaltsklasse). Bei solchen Restaurants musst du dich dann damit abfinden bei mir, mangels eigener Erfahrung, auch nur die Wegbeschreibung dorthin zu erhalten

Für alle die sich mehr für Fastfood interessieren werde ich die bekanntesten auflisten den auch hier kommt jeder Gast auf seine Kosten. Barcelona hat halt für jeden das Richtige!

Ich wünsche allen einen guten Appetit!

Grundsätzlich möchte ich die katalanische Küche in drei verschiedene Küchen unterteilen:

buffet

1. Die Küche an der Küste:
Das Mittelmeer liegt "vor der Haustüre" und hier wird deshalb Fischessen groß geschrieben. Unzählige Variationen von Menüs sind hier in den einzelnen Restaurants zu finden. Zum Fisch werden traditionell Reis, Kartoffeln, Nudeln oder Gemüse gereicht. Die Qualität ist ausgezeichnet denn hier kommen der Fisch und die Schalentiere täglich aus dem Mittelmeer und frisch auf den Tisch.

2. Die Küche im Hinterland und in den Bergen:
Hauptsächlich mit Fleisch, das oft vom eigenen Bauernhof kommt oder Wild aus den umliegenden Wäldern. Deftige Wurst, Käse und alles was der Garten hergibt, findest du hier auf dem Teller. Hier riechen z. B. die Tomaten nicht nur wie Tomaten, sie schmecken auch so..

pan_con_tomate

3. Die Küche in den Städten:
Hier gibt es eigentlich alles und aus allen Regionen. In fast jedem guten Restaurant findest Du eine große Anzahl von traditionellen aber auch internationalen Gerichten. Barcelona ist bekannt für seine vielen guten Restaurants. .

Grundsätzlich wird hier zum Essen Brot gereicht. Der Katalane ist das Brot nicht einfach so, sondern oftmals gibt es frisches Landbrot das auf dem Grill leicht angeröstet wurde. Dieses Brot wird dann am Tisch mit dafür speziell gezüchteten Tomaten eingerieben, gesalzen und mit Olivenöl beträufelt…

Ich gehöre zu denen, die vor dem Tomatenaufrieb auf ihr Brot noch eine Knoblauchzehe verreiben. Das mag ja vielen nicht ganz geheuer sein… deshalb mein Vorschlag es einfach einmal zu probieren… um dann festzustellen, das es ausgezeichnet schmeckt!

crema_catalana

Eine große Salatplatte kommt meist mitten auf den Tisch und alle nehmen davon. Das war für mich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig" Heute (nach über 30 Jahren) ist das für mich einfach selbstverständlich.

Beim Nachtisch sind die Katalanen einfach die ungeschlagenen Meister. Hier gibt es eine "ungeheure" Vielzahl von leckern "Postres" (Desserts). Ob nun aufwendige Kunstwerke serviert werden oder die typische "Crema Catalana", beim Nachtisch kann ich mich hier nur schwer zurück halten…

Katalonien ist auch wegen seiner kulinarischen Köstlichkeiten bestens bekannt und so werde ich im Laufe der Zeit hier neben den Restaurants, einige typische Gerichte der katalanischen Küche vorstellen…

Für den kleinen Hunger zwischendurch, gibt's auch bei uns mal einen Hamburger bei McDonalds oder Burger King… Viel lieber gehen wir allerdings in eine der vielen kleinen und größeren Tapas-Bars oder Restaurants. Auch darüber werde ich hier im Laufe der Zeit berichten…

Wenn ich oft meinen deutschen Landsleuten zuhöre, dann fällt mir immer wieder auf das man wohl sagt das man das typische gerne kennenlernen möchte und nicht dahin gehen wolle, wo alle Touristen hingehen. Meistens muss ich mir dann ein Grinsen verkneifen denn wenn ich sehe das viele, und hier erst recht meine lieben deutschen Landsleute, krampfhaft ein Restaurant suchen in dem es deutschen Kaffee, deutsches Bier, Schnitzel und/oder Sauerkraut gibt, dann fällt mir nichts mehr ein...

muss das denn auch im Spanien-Urlaub sein?

Wenn ich schon ein fremdes Land besuche, dann möchte ich doch zumindest auch einmal "probieren" was denn die Landesküche so zu bieten hat. Ich esse gerne und gut und glaube mir bitte das ich nirgendwo auf der Welt besser gegessen habe als hier in Katalonien! Man muss keine Muscheln, Schnecken, Hummer oder Seeigel essen wenn man das nicht möchte. Wir haben auch hervorragenden Fisch, Fleisch, Gemüse, Nudeln, Reis und Obst. Erst kürzlich sagte mir ein Bekannter der hier zu Besuch war: Bei euch sehen die Tomaten nicht nur aus wie Tomaten, sie riechen auch so und vor allem schmecken sie noch so, wie das bei uns früher einmal war....

Vor kurzem wurde das beste Restaurant der Welt ausgezeichnet... Unter den 20 besten der Welt sind alleine 5 Restaurants aus Spanien. Das Beste ist "El Celler de Can Roca" in Girona und das ist "bei mir um die Ecke" ;-) Dort sind die Tische im Nu ausgebucht und ein Menú kosten ab 160,- Euro. Das ist dann allerdings auch etwas ganz Besonderes.

Nun muss gutes Essen nicht zwangsläufig auch teuer sein. Auch hier gibt es immer noch viele Restaurants in denen die Portionen groß, die Preise klein und die Speisen trotzdem schmackhaft zubereitet und lecker sind. In Barcelona ist für jeden etwas dabei!

Bei einem Barcelona-Besuch gehört zum Beispiel der Olympia-Hafen auf jeden Fall ins Programm. Zwischen Barcelonas "Zwillingstürmen" dem "Torre Mafre", in dem sich auch das deutsche Konsulat befindet und dem Turm des "Hotel Arts", geht es ein paar Meter hinein und man ist schon am Ziel. Der Hop on Hop off Bus der roten Linie hält übrigens direkt vor dem Konsulat.

An dieser Haltestelle steigt man aus um in die grüne Linie umzusteigen oder aber die paar Meter zum olympischen Yachthafen zu gehen. Geht man nun zwischen den beiden Türmen die Straße hinein, sieht man nach ca. 100 Metern auf der rechten Seite den berühmten, schimmernde Kupferfisch mit seinen vergoldeten Kiemen. Er wurde zu den olympischen Spielen 1992 eingeweiht und von Frank Gehry, dem Architekten, der auch Guggenheim Museums in Bilbao entwarf, erschaffen.

Auf der linken Seite sieht man von oben in den unten liegenden Yachthafen hinein. Am Ende der Straße befinden sich die Strände von Barcelona. Siehst du nach rechts kannst du bis zum Hotel W am Ende des Strandes von Barceloneta sehen. Siehst du nach links geht dein Blick über die Strände bis zur Platja Nova Mar Bella am Ende von Poble Nou und zum Forum sehen.

Gehst du nun über die Treppen kurz vor dem Torre Mafre hinunter zum Yachthafen und dort bis zum hinteren Ende, dann fallen dir zwei Restaurants sofort auf. Das eine ist "La Barca de Salamanca" und das andere "La Taberna Gallega". Diese beiden Restaurants machen sich gegenseitig "Konkurenz" und solange es diese beiden dort gibt, wird sich an der Qualität nichts ändern und die Preise werden niedrig bleiben....

Wir deutschen sind es gewohnt meist ein Tellergerichtwie z.B. Schnitzel Pommes und Salat zu bestellen und zahlen dafür im Urlaub so um die 10 Euro. Selten bezahlen wir weniger und meistens bezahlen wir auch mehr aber ich will ja nicht übertreiben. Wenn dann noch ein Getränk dazu kommt und es zum Nachtisch hinterher noch etwas leckeres gibt, dann kommst du leicht und schnell auf 15,- Euro...

Hier in Spanien ist das ganz anders. Hier ist es ganz normal im Restaurant Vorspeise, Hauptspeise und Dessert zu bestellen. Dazu trinkt man in der Regel ein Glas Wein und hinterher noch einen Kaffee. Darauf haben sich viele Restaurants eingestellt und bieten neben der normalen Karte auch ein oder mehrere "Tages-Menús" an. In den oben angesprochenen Restaurant gibt es die schon (von Montags bis Freitags und täglich wechselnd) ab 10,- Euro.

Willys Tipp Willys Tipp:

Das ist den meisten Touristen unbekannt und sie bestellen "a la Cart". Das Menú steht meistens auch nicht auf der Karte und deshalb fragt bitte den Kellner nach dem "Menú del Día". Dann kannst du aus mehreren Vorspeisen (Salat, Fisch, Fleisch, Pasta) und zusätzlich aus mehreren Hauptgerichten (Fisch oder Fleisch) je eines auswählen und hast sogar noch die Wahl zwischen mehreren Desserts. Dazu gehört aber auch noch ein Getränk deiner Wahl wie z.B. 1 Glas Bier, 1 Glas Cola, 1 Glas Sekt oder 1 Glas Wein (Wasser geht natürlich auch). Das zweite Getränk kostet dann je 1,- Euro(!) extra. Wenn du französischen Champagner dazu bestellen möchtest, ist das auch möglich. Den musst du dann allerdings extra bezahlen.

Zum guten Schluss gibt es noch einen Kaffee und auch der ist im Restaurant "La Barca de Salamanca" in den 10,- Euro enthalten. Ach ja... zum Kaffee gibts selbstverständlich auch noch ein kleines Stückchen Kuchen.... Man gönnt sich ja sonst nichts... Noch Fragen?

Vor kurzem war mein Freund Jürgen wieder mal in Barcelona und wir sind zusammen dort hin. Wir haben uns aus den 4 Menús das zu 15,- Euro ausgesucht. Das ist noch reichhaltiger aber leider nicht zu schaffen. Mein Kommentar dazu: Einfach unglaublich! Nach dem Essen sagte Jürgen zu mir:
"Im September bin ich wieder für ein paar Tage in Barcelona und egal was du bei unserem nächsten Treffen planst, plane bitte so, das wir zur Mittagszeit auf jeden Fall wieder hier essen können!"

Mit dieser Empfehlung kann man einfach nichts falsch machen!


Mehr Infos auf der Webseite des Restaurant La Barca de Salamanca

Hier die Wegbeschreibung:




Hier findest du einige Restaurants in denen ich selber schon sehr gut gegessen habe
klicke bitte hier


Wenn Dir diese Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

CSS ist valide! nach oben

Günstige Mietwagen über car del mar.de

Buchungsmöglichkeit deines Hotels über Booking.com

Hotels-Flüge-Reisen allgemein