Barcelona von Park Güell aus gesehen




Die Hafenanlagen von Barcelona

Barcelona hat einen der größten Häfen innerhalb der EU und verfügt über folgende 3 Hafenanlagen





Port Vell - der alte Hafen

Port Vell    Puerto viejo    der alte Hafen


Wenn Du von der Plaça Catalunya aus über die Ramblas zum Hafen gehst, beginnt dieser gleich hinter dem Kolumbusdenkmal das 60 Meter hoch am Ende der Ramblas steht. Die sehr gut erhaltenen Hafengebäude der Verwaltungs- und der Zollbehörden sind eine Augenweide. Zwischen diesen beiden Gebäuden siehst Du schon den Anleger für die Boote der "Golondrinas".

Sie bieten hier ihre Hafenrundfahrten an. Du kannst zwischen drei Rundfahrten wählen. Die Kleinste dauert ca. 35 Minuten und ist eine Rundfahrt durch den alten Hafen, bei der Du auch einen Einblick auf die Anleger der Kreuzfahrtschiffe hast und die 1998 erbaute Brücke Tor von €pa siehst. Die "Porta d'€pa" ist eine mobile Klappbrücke am Eingang zum Barcelona-Hafen. Für Inhaber der Barcelona Card ist die kleine Hafenrunfahrt kostenlos!

 

Die mittlere Rundfahrt führt Dich zusätzlich noch durch den Industriehafen.

Bei der großen Rundfahrt geht es in ca. 90 Minuten vom alten Hafen an la Barceloneta und seinen Stränden vorbei bis zum olympischen Hafen.

Die Preise und Abfahrtzeiten findest Du unter Las Golondrinas

Der Port Vell lässt sich allerdings auch sehr gut zu Fuß "erlaufen". Gleich neben dem Anleger der Golondrinas siehst Du einen Steeg der übers Wasser hinaus zu einem großen gläsernen Gebäude führt. Das ist die Rambla del Mar und die ist mit einem besonderen hölzernen Boden ausgestattet. Dabei solltest Du diesem Holzboden einmal Deine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Dann nämlich wirst Du bemerken, dass dieser Boden nicht eben sondern in leicht gewellter Form angebracht ist. Das fällt auf den ersten Blick nicht auf, war aber beim Bau mit sehr viel Arbeit verbunden und soll eigentlich nur die Wellen des Mittelmeeres und des Strandes symbolisieren.

 

Links von der Rambla del Mar ist der alte Yachthafen mit seinen Motor- und Seegelbooten. Damit nun auch die Segelboote, deren Masten nun einmal zu hoch sind, aus dem Hafen herausfahren können, wird die Rambla del Mar, wenn nötig auch mehrmals täglich "geteilt. Das geschieht, indem sich die Fußgängerbrücke in ihrer Mitte nach rechts und links verschiebt und sich so für die Seegelboote öffnet. Das ist natürlich für die Touristen ein ganz besonderes Schauspiel.

Am Ende der Rambla befindet sich das Maremagnum. Hierbei handelt es sich um ein Shopping-Center mit vielen kleinen Geschäften, Boutiquen, Restaurants und Bars. Direkt am Ausgang befindet sich eine Eisdiele von Häagen-Dazs und die ist in meinem Pflichtprogramm schon automatisch eingeplant. Mein Lieblingseis.. einfach himmlisch.. hmmmmmmm.

 

Auf dieser kleinen "Halbinsel", die man auch von der nördlichen Seite aus, über die Mol de España mit dem Auto erreichen kann (Parkhaus befindet sich unter dem Maremagnum), findest Du ebenfalls ein IMAX-Kino und das Aquarium. Wenn Du nun weiter und auf die Hauptstraße, das ist der Passeg de Colon, zugehst, dann hast Du einmal die Möglichkeit vorher links abzubiegen und über die Moll de la Fusta (katalanisch = die Holzmole), an der Hafenpromenade entlang, bis zum Kolumbusdenkmal oder die Hauptstraße zu überqueren und durch das gotische Viertel der Altstadt zu gehen.



Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung.


Wichtiger Hinweis:

wegbeschreibung

Klicke bitte auf den Link oder auf den Kartenausschnitt.

Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach Deinen Standort (Hausnummer und Straße) eintragen, zwischen Auto, öffentlichen Verkehrsmittel und Fußgänger wählen und auf das Lupe-Zeichen (= Suche) klicken.

Dann wird der Weg auf der Karte automatisch eingezeichnet.







Meine persönliche Bewertung:

Am alten Hafen sind die An-/Ableger der Boote für die Hafenrundfahrt. Ausserdem befinden sich dort die alten Zollhäuser und alleine die sind schon sehenswert. Der hölzerne Strand (Mol de la Fusta) ist etwas das ich noch nirgendwo anders gefunden habe. Der gang über die hölzerne Brücke zum Maremagnum ist ebenfalls ein Erlebnis. Dies vor allem dann, wenn Segelboote aus dem Yachthafen auslaufen und sich die Brücke teilt...
Der Blick auf den Hafen, das Denkmal von Columbus und die Promenade sind spektakulär!


empfehlenswert



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

CSS ist valide! nach oben

Günstige Mietwagen über car del mar.de

Buchungsmöglichkeit deines Hotels über Booking.com

Hotels-Flüge-Reisen allgemein