Strände in Barcelona

Küstenabschnitte und Strände
In Barcelona warten 10 Strandabschnitte auf Dich


Barcelona liegt an der "Costa Barcelona" und verfügt über einen ca. 3,5 Kilometer langen Sandstrand. Dieser wiederum ist unterteilt in 10 Teilstrände, die meist durch Piers voneinander getrennt sind. Im Norden beginnend mit der "Platja del Forum" (das ist allerdings kein Sandstrand) ziehen sich die Sandstrände entlang der Promenade bis zur "Platja Sant Sebastiá" im Süden. Die Strände sind zum größten Teil durch die Promenade (Passeig Maritim de la Barceloneta und Passeig Joan de Borbó) verbunden.

in Barcelona in Barcelona  in Barcelona

Der Strand ist auf spanisch natürlich die "Playa" in catalan heist das dann "Platja". Egal in welcher Sprache, eines haben die Strände in "La Barceloneta" gemeinsam, sie wurden allesamt künstlich angelegt. Das war für die Stadt eine riesige Investition aber es hat sich gelohnt. Damit nicht genug, denn auch hier wird weiter für Einheimische und Touristen aus allen Ländern investiert und verbessert.


So sind mittlerweile alle Strände mit Duschen und Toiletten ausgestattet. Rettungsschwimmer überwachen das Strandtreiben von ihren Aussichtstürmen aus. Auf die Wasserqualität wird peinlichst geachtet. Es ist zwar traurig das so viel Unrat von "Unbedachten" ins Wasser geschmissen wird aber es ist doch auch gut zu wissen, das immer wieder Reinigungsboote unterwegs sind und sich um die Sauberkeit kümmern in dem sie den Unrat wieder einsammeln.

Die Strände Barceloneta und Sant Sebastiá werden meist von Touristen aufgesucht und weil die meistens in Eile sind und nur kurze Zeit für den Strandaufenthalt bleibt, gibt es hier ein ewiges kommen und gehen…

An allen Strandabschnitten befindet sich je ein WiFi Spot über den Du Dich kostenlos und bis zu 60 Minuten täglich mit dem Internet verbinden kannst.


Die Benutzung der Strände hier in Katalonien ist, anders als z.B. in Italien, kostenlos… noch ist sie kostenlos und es liegt an uns allen, ob dies auch in Zukunft so bleibt…

Darum eine kleine Bitte:

Nimm alles was du mit an den Strand bringst wieder mit zurück…
Abfälle gehören in den Papierkorb, nicht in den Sand…
Verlasse den Strand so, wie du ihn auch gerne vorfinden möchtest…

die blaue Flagge für beste Wasserqualität

Wir hier in Katalonien sind stolz auf unsere Strände… und auf unsere vielen blauen Flaggen!

Bitte nicht falsch verstehen, ich weiß, das betrifft nicht uns, sondern nur die Anderen… und nur für diejenigen die es angeht habe ich diese Worte geschrieben.

* * * * *

Vielen Dank!

Die Strände Barcelonas




  • Banys del Fòrum Hier gibt es zwar keinen Sandstrand, dafür aber jede Menge Wassersportmöglichkeiten. Außerdem ist dieser flache "Steinstrandbereich" auch für Rollstuhlfahrer zugänglich und man verfügt über Hebeeinrichtungen die es den Begleitpersonen der Rollstuhlfahrer, diese ins Wasser und wieder herauszuheben. Von Juni bis September sind auch die Toiletten öffentlich zugänglich.

  • Platja de los Gossos der Hundestrand. Ja auch das gibt es in Barcelona. Damit die Hunde nun nicht überall an den Stränden umherlaufen, hat man im nördlichen Teil der Platja Llevant einen Hundepark und eigens für die Vierbeiner eine Hundestrand eingerichtet.

  • 1. Platja Llevant Eigentlich für alle zu empfehlen denn sogar an die Rollstuhlfahrer hat man hier gedacht und den Strand, so gut es geht, auch "Behindertengerecht" ausgestattet. Auch der Sport kommt nicht zu kurz und so sind auch 2 Volleyballpisten angelegt worden. Parkmöglichkeiten, Restaurants, Duschen und Toiletten sind vorhanden.

  • 2. Platja Mar Bella Hier gibt es einen kleinen markierten Abschnitt, der eigentlich nur für Nudisten zugänglich ist… Eigentlich denn Freunde der FKK findet man dort nur wenige. Die große Mehrheit der Badegäste sind bekleidet. Wer die Schwulen und Lesben-Scene sucht wird hier ebenfalls fündig.

  • 3. Platja Mar Bella Nova Für mich der beste Strand Barcelonas denn bis auf die Wochenenden und in der Hochsaison ist er nicht zu überlaufen. Parkmöglichkeiten sind ebenso vorhanden wie die Möglichkeit zu duschen. Auch für das leibliche Wohl wird in den naheliegenden Restaurants gesorgt. Strandaufsicht bzw. Rettungsschwimmer sind ebenfalls vorhanden.

  • 4. Platja Bogatell In Mitten von zwei Steinmolen befindet sich der ca. 650 Meter lange Strandabschnitt. Hier findest Du Kneipen, Restaurants, Parkplätze, Duschen und Strandwache.

  • 5. Platja Nova Icária Ein ca. 400 Meter langer Strand der direkt (im Osten) neben dem olympischen Hafen liegt.

  • 6. Platja del Somorrostro Das "Beach Center" bietet einen guten Informationsservice zur Küstenregion sowie kostenlose Ausleihe von Zeitungen, Büchern, Zeitschriften. Darüber hinaus finden von Zeit zu Zeit auch Führungen durch die maritime Themenausstellung im selben Zentrum statt.

  • 7. Platja de Barceloneta Er ist der kürzeste aber auch einer der beliebtesten Barcelona Strände. Er liegt (im Westen) auf der anderen Seite des Olympiahafen und wird von eine Mole begrenzt. Von hier aus hast Du einen guten Überblick auf la Barceloneta.

  • 8. Platja de Sant Miquel Er trägt den Namen der Kirche die hier gleich gegenüber liegt. Der Strand ist einer der ältesten von Barcelona und wurde schon benutzt bevor man mit der Aufschüttung und Neuanlage der Strandanlagen begann. Dem Strand von Sant Miquel wurde die Ecoplayas Flagge in Anerkennung seiner Qualität und Dienstleistungen verliehen.

  • 9. Platja de Sant Sebastiá Hier beginnt die lange Uferpromenade, die fast bis ans Ende von la Barceloneta reicht. Auch an die Kids wurde hier gedacht und so gibt es für Skateboard-Fahrer eine kleine Halfpipe, einen Spielplatz und einige Tischtennistische. Ein Erste-Hilfe-Stand ist ebenfalls vorhanden. Die Platja de Sant Sebastiá ist die längste der Barcelona-Strände und hier findest Du hauptsächlich Touristen. Der Strand ist gut ausgestattet und vor allem in den Sommermonaten ist hier der Teufel los. Mich stören allerdings die Getränkeverkäufer, die im Minutentakt ihr Ware anbieten. Ist der Eine gerade weg, steht schon der Nächste neben dem Handtuch.


Wichtige Information:

Da an den Stränden sehr viele Menschen sind, ist besondere Vorsicht geboten. Wie überall solltest Du (und hier ganz besonders) dein Hab und Gut nie aus den Augen lassen. Geh nie ins Wasser wenn Deine Habe ohne Aufsicht ist! Diebe lauern überall! Im Urlaub und gerade dann, wenn man an nichts Böses denkt, kann Unachtsamkeit schnell teuer und vor allem sehr ärgerlich werden… Trotz ständiger Patrouillen der Stadtpolizei (der Guardia Urbana) kommt es leider immer wieder zu Diebstählen… Also, Vorsicht ist die Mutter der … Porzellankiste…



Wenn Dir diese Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu