Über mich

Über mich und "mein" Lloret de Mar

Lloret de Mar den 15. März 2018

* * *


Opa Willy und Alejandro

Fast 66 Jahre bin ich nun schon alt, verheiratet und Vater von drei entzückenden Mädels. In der Kaiserstadt Aachen bin ich 1952 geboren und habe bis zu meinem 31. Lebensjahr in Deutschland gelebt. Seit dem 15. Mai 2008 bin ich nun auch endlich Opa und auf meinen Enkel "Alejandro" bin ich sehr, sehr stolz. Bilder von uns findest du auf Alejandros Seite

Am 13. September 1980 kam ich zum ersten Mal nach Katalonien. Ich habe mich sofort in das Land und seine Menschen verliebt.
Am 1.4.1983 bin ich dann nach Katalonien "ausgewandert" und habe mich hier im Touristic-Servicebereich selbstständig gemacht. Seitdem lebe ich in Lloret de Mar an der schönen Costa Brava und nur 77 km von Kataloniens Hauptstadt Barcelona entfernt. Hier bin ich glücklich und zufrieden.

Meine Hobbys sind vor allem Musik (Oldies) hören und San Francisco. In letzter Zeit sind auch das Fotografieren und das "Experimentieren" an meinem PC hinzugekommen.

Meine große Liebe gehört, neben "meinen Frauen", auch der Stadt San Francisco. Die läst mich einfach nicht mehr los und ich habe auf meiner Webseite www.sanfrancisco4you.com schon über 120 Sehenswürdigkeiten der Stadt beschrieben.

San FranciscoMein San Francisco


Warum nun auch noch eine Seite über Lloret de Mar und die Costa Brava?

Ganz einfach, ich lebe hier, ich lebe gerne hier und fühle mich hier wohl und zu Hause. Auch wenn ich gerne Mal nach San Francisco fliege und davon träume einmal 3 Monate am Stück dort zu verbringen, für immer möchte ich dort nicht leben. Ich mag die Stadt sehr aber leben möchte ich lieber hier an der Costa Brava!

Nun sehe ich hin und wieder Sendungen im deutschen Fernsehen in denen Lloret de Mar oft schlimmer dargestellt wird als der berühmt, berüchtigte Ballermann und in einigen deutschen Zeitungen sieht das leider nicht anders aus. Das macht mich einfach wütend, denn Lloret de Mar hat mehr, viel mehr zu bieten als Bars, Pubs und Diskotheken.

Zwar behaupten Reporter oft, sich an der Costa Brava gut auszukennen, aber über Lloret de Mar berichten sie meist nur von, Zitat: "besoffenen Teenies, die grölend auf der Straße herumligen" und Urlaubern, die nur zum "saufen" hier her kämen.

Lloret de Mar

Wenn ich nun lese, das Lehrer mit hunderten von Schulklassen aus ganz Europa, Klassenfahrten zum "Koma-saufen" hierher organisieren würden, dann kriege ich wirklich einen dicken Hals... Kein Lehrer kann sich erlauben für seine Schüler eine solche Fahrt zu organisieren. Das ist absoluter Blödsinn!

Natürlich ist es ärgerlich, wenn man in einem Hotel wohnt, in dem eine wilde Horde jüngerer oder älterer "Besucher" abgestiegen ist. Natürlich ist es auch so, das einige Lehrer mit ihren Schulklassen zur Abschlussfahrt hierher gekommen sind und leider ist es auch schon vorgekommen das einige der "Kids" aus der Reihe getanzt sind aber das gab es zu meiner Zeit (in den 60er Jahren) auch schon!

Das sind allerdings die Allerwenigsten aber über die wird dann ausführlich berichtet. Dann werden aus 10 ganz schnell einmal 100 und wenn es durch 10 Zeitungen gegangen ist, sind es plötzlich schon 1000e...

Leider gibt es auch organisierte Abiturienten-Touren bei denen dann die zukünftigen Ärzte und Lehrer, unter anderem auch aus Deutschland, hierher kommen um ihr Abi zu feiern. Diese Urlauber sind in der Regel 18 Jahre alt also bereits volljährig.... Das da bei einigen, im "Oberstübchen" etwas nicht ganz richtig läuft, lässt sich leider nicht verleugnen...

Ein offenes Wort zu Lloret de Mar:

Ach wie schön wäre es jetzt, wenn ich schreiben könnte, dass dies alles nur erfunden wäre und nicht den Tatsachen entsprächen würde aber...

Cala Canyelles
Lloret de Mar - Canyelles - Costa Brava


...wenn Du im Juli oder August nach Einbruch der Dunkelheit über die die Just Marlès (das ist Hauptverkehrsstraße von Lloret de Mar) gehst, dann wirst du dich in der Tat sehr wundern, wo denn die vielen Teenies und Twens alle herkommen. Je mehr es auf den frühen Morgen zugeht, umso mehr Betrunkene siehst Du dann auf dieser Straße. Manchmal frage ich mich, wo diese Leute denn das viel Geld her bekommen... Doch wohl nicht von den eigenen Eltern (den für sie Verantwortlichen...) oder?

Einige Busunternehmer habe sich sogar darauf spezialisiert die jungen Leute schon bei der Herfahrt abzufüllen und hier dann nur noch "Party" zu machen. Das gefällt mir auch nicht! Unserem Bürgermeister übrigens auch nicht und der hat schon Maßnahmen angeordnet, die solchen Leuten noch einiges an Kopfzerbrechen bereiten werden.

Ich weiß nicht was junge Menschen (es sind auch schon mal ältere darunter) dazu bringt sich in einem solchen Ambiente wohl zu fühlen. Hier handelt es sich meist um junge Menschen, die aus ganz Europa kommen um dann im Urlaub einmal die "Sau raus zu lassen".

Gott sei Dank sind diese Leute in der Minderheit und meist nur bei Dunkelheit unterwegs, denn tagsüber schlafen sie dann ihren Rausch aus und überlassen Lloret de Mar den "Normaltouristen".

Damit eines aber klar ist... Es gibt auch genügend junge Leute die hierher kommen und ohne "Besäufnis" einen herrlichen Urlaub verleben. Darüber berichtet man im Fernsehen nicht und schreibt in keiner Zeitung darüber. Lloret hat einiges mit Mallorca gemeinsam... Auch dort wird viel über den Ballermann geschrieben aber Mallorca hat viel mehr als Ballermann und Schinkenstraße...

Lloret de Mar

Wenn die beiden Sommermonate, Juli, August und die Abschlußklassenfahrten und Abi-Touren vorbei sind, dann ist Lloret de Mar wieder das was es die meiste Zeit, nämlich über 80% des Jahres ist es ein katalanischer Urlaubsort in dem Touristen aus allen Ländern aber auch nun wirklich fast alles geboten wird was sie sich wünschen.

Wer sich aber vorher gut informiert und das ist Dank Internet heute kein Problem mehr, der kann auch in der Hochsaison hier einen tollen Urlaub erleben... auch bei Dunkelheit.

Ich werde versuchen, meinen Anteil dazu beizutragen und auf meinen Seiten darüber zu berichten wie Du Deinen Urlaub hier bei uns verbringen und Du Lloret de Mar und die Costa Brava am besten kennen lernen kannst.

Ach ja und bevor ich es vergesse:

Mit der Rechtschreibung halte ich es übrigens wie Johann Wolfgang von Goethe:

Zitat:
"Mir war die konsequente Rechtschreibung immer ziemlich gleichgültig. Wie dieses oder jenes Wort geschrieben wird, darauf kommt es doch eigentlich nicht an, sondern darauf, dass die Leser verstehen, was man damit sagen wollte."

Also mir ist dieser Johann Wolfgang sehr sympathisch!

Viel Spaß wünsche ich Euch auf meinen Seiten!

Willy
Beste Grüße aus Lloret de Mar,
Willy


Wegweiser

mehr dazu