Blick auf die Bucht von Tossa de Mar
Mein Tossa de Mar
Inhalt
Hoteltipps
Mietwagentipps
Flugtipps
Deine Sicherheit
Gästebuch
Allgemeine Infos
Sehenswürdigkeiten
Die Strände von Tossa
Ausflugsziele ab Tossa
Öffentlicher Nahverkehr
Von Tossa de Mar nach Barcelona
Feste & Veranstaltungen
kleiner Restaurantführer
Wochenmärkte
Wandern in Katalonien
Provinz Girona
Costa Brava
Golfparadies Katalonien
Bildergalerien und Videos
Mein Barcelona
Mein Katalonien
Mein Lloret de Mar
Mein San Francisco
Dein Hotel in Tossa de Mar


    Willys Tipps:

  • günstige Mietwagen
  • günstige Unterkünfte
  • günstige Reisen allgemein
  • günstige Flüge & Städtereisen
 • Schnäppchen & Sonderaktionen

Dein Hotel in Barcelona

Du bist hier: Sehenswürdigkeiten in Tossa de Mar
Siehe bitte auch Katalonien - Land und Leute


Sehenswürdigkeiten in Tossa de Mar


Die Altstadt (Vila Vella): mehr Info >>

Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und steht seit 1931 unter Denkmalschutz. Die Altstadt von Tossa de Mar ist der einzige mittelalterliche Ort an der katalanischen Küste, der vollkommen mit einer Stadtmauer umgeben ist.

Sieben Wehrtürme wurden im Laufe der Jahre restauriert und der achte, ganz oben auf dem Hügel Guardí, musste zusammen mit der alten Burg dem sich nun dort befindlichen neuen Leuchtturm weichen. Vor dem Leuchtturm stehen noch die Ruinen der alten Kirche.


Die römische "Vila els Ametllers":

Ignasi Melé entdeckte bereits 1914 bei Ausgrabungen den ersten Teilebereich einer alte römischen Villa die aus den 1. Jahrhundert v. Chr. bis 6. Jahrhunderts n. Chr. entstand. Im Laufe der Zeit kam ein stattliches Anwesen zum Vorschein, das einen großen Teil der heutigen Stadt Tossa umfasst.

Die heute unter Denkmalschutz stehenden Ausgrabungen stammen aus der Zeit von Kaiser Augustus aus der Zeit Ende des 1. Jh. vor bis Anfang des 1. Jh. nach Christi. Viele der Fundstücke sind heute im städtischen Museum (in der Altstadt) ausgestellt.


Städtisches Museum:

In der "Case del Batlle de Sac" (das Haus des früheren Stadthalter) ist seit dem 1.09.1935 das städtische Museum beheimatet. Es wurde von einer Gruppe von Künstlern gegründet, die sich Anfang der dreißiger Jahre in Tossa niederließ. Zu den Malern Rafael Benet und Pere Créixams, die beide aus Tossa lebten, zog es nun auch andere Künstler wie z.B. Marc Chagall, Georges Bataille und André Masson in die Stadt.

Im Museum findest Du neben Werken der genannten Künstler, aus Fundstücke aus den Ausgrabungen der "Vila els Ametllers".


Der Wachturm "Torre de los Moros" (der Turm der Mauren):

Um sich vor Überfällen durch Seeräuber, meist aus Nordafrika kommende Korsaren, zu schützen, ließ der spanische König Philipe II. Wachtürme errichten. Die Türme waren ständig von Gardesoldaten besetzt. Diese konnten dann, bei einem zu erwartenden Piratenangriff, die Bevölkerung warnen, damit sich diese zu deren Schutz hinter die Stadtmauern zurückziehen konnten.

Der Wachturm ist zwei Stockwerke hoch und mit den typischen Schießschächten versehen und heute eine beliebte Sehenswürdigkeit.


Die Pfarrkirche "Sant Vicenç":

Die alte Kirche "Sant Vicenç" wurde zu klein, außerdem lag sie in der Altstadt und für viele, die sich mittlerweile außerhalb der Stadtmauern niedergelassen hatten, war der Weg einfach zu weit geworden. In nur 2 Jahren 1775 und 1776 wurde deshalb die, im klassizistischen Stil erbaute, neue Kirche fertig gestellt.

Bis auf das große und ehemals prunkvolle Mittelschiff, ist diese Kirche eigentlich sehr schlicht gehalten. Leider wurden, während des spanischen Bürgerkrieges, viele Bilder und Skulpturen "abhanden" und die heutigen Kunstwerke stammen aus der alten Kirche der Altstadt.


Die "Casa Sans":

Aufwendig und prunkvolles Gebäude, das im Jahre 1906 für Joan Sans errichtet wurde.
Es ist gut zu sehen, wenn Du über die Strandpromenade aus Richtung Altstadt kommst, liegt es auf der linken Seite. An der zum Meer gerichteten Fassade befindet sich ein Mosaik aus Keramikkacheln.

Die sehr schönen Fenster und die Innenausstattung werden dem katalanischen Jugendstil zugerechnet.


"El Far de Tossa" (der Leuchtturm von Tossa):

Wenn Dich die Geschichte der Leuchttürme oder die See- und Schifffahrtszeichen interessieren, dann solltest Du es nicht versäumen das Museum im Leuchtturm von Tossa zu besuchen. Da hier auch mit audiovisuellen Mitteln gearbeitet wird, ist die Verständigung auch in deutscher Sprache kein Problem.
Das Museum über die Geschichte der Leuchttürme und deren Technik befindet sich im Leuchtturm von Tossa, auf dem höchsten Punk in der Altstadt.
Öffnungszeiten: 10:00 -18:00 Uhr, Eintritt 3,- Euro, Rentner und Studenten 1,50, Kinder bis 12 J. frei.


Die Strände in Tossa:

Direkt in der Stadt findest Du drei Strände:

  • der Haupstrand - Platja Gran
  • Mar Menuda - vor allem bei Tauchern sehr beliebt
  • Platja d'es Codolar - an der alten Stadtmauer
Etwas außerhalb des Stadtkerns findest Du weitere 11 Buchten:
  • Cala Bona - 3 km nördlich, nur wenig Sandstrand, da meist Felsen
  • Cala Llevadó - 3 km südlich, am gleichnamigen Campingplatz
  • Cala Figuera - 3 km südlich, neben der Cala d'en Carlos befindet sich der Bereich des Naktbadestrandes
  • Cala d'en Carlos - 3 km südlich, gleich neben Cala Llevadó
  • Foto 1 - Platja Gran             Foto 2 - Platja d'es Codolar
  • Platges de Llorell - 3,5 km südlich, der Strand ist unterteilt in Cala Llevant und Cala Garbí
  • Porto Pi - 3,5 km südlich, schwer zugänglich und sehr klein
  • Cala Pola - 4 km nördlich, am gleichnamigen Campingplatz
  • Cala Giverola - 5 km nördlich
  • Cala Morisca - 5 km südlich, naturbelassene kleine idyllische Bucht
  • Cala Futadera - 6 km nördlich
  • Cala Salions - 8 km nördlich, liegt in der gleichnamigen Siedlung

Hier findest Du mehr zu den Stränden >>





zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang


Günstige Mietwagen über billiger-mietwagen.de

Hotels-Flüge-Reisen allgemein

Impressum und Verantwortung
zu Favoriten hinzufügen
Anleitung für Karten und Wegbeschreibungen
Kontakt und offene Fragen

© Copyright 30. Juni 2009 - - www.mein-barcelona.com - alle Rechte vorbehalten - alle Angaben ohne Gewähr!