Costa-Brava

Die Costa Brava

einer der schönsten Küstenstreifen dieser Welt


flag     flag     flag

Die vielen kleinen Städte und Dörfer und zwischendurch immer wieder die herrlichen Küstenstraßen, die schroffen Felsen, zerklüftete kleine Badebuchten und traumhaft schöne Strände, sind typisch für diese Region.

costa brava

Die Costa Brava erstreckt sich von Portbou, dem nördlichsten Ort der "Costa", direkt an der französischen Grenze, ca. 200 Kilometer nach Süden, bis zum Rio Tordera kurz hinter Blanes. Dort endet die Provinz Girona es beginnt die Provinz Barcelona.

Küstenmäßig beginnt die mit der Costa del Maresme die bis Barcelona Stadt verläuft. Am südlichen Ende von Barcelona beginnt die Costa del Garraf und zieht sich bis Vilanova i la Geltrú. Von hier aus bis zum Ebrodelta, am südlichen Ende von Katalonien, trägt die Küste den Namen Costa Daurada (spanisch = Costa Dorada).

Eine Fahrt über die Küstenstraße, entlang der Costa Brava, ist für sich alleine gesehen schon ein wunderschöner Tagesausflug.

Die Übersetzung von Costa Brava ist "wilde Küste". Das sieht man auch ganz deutlich wenn man diesen Küstenabschnitt einmal näher betrachtet. Viele schroffe Felsen und Klippen findet man hier und die kleinen Buchten sind wunderschön in diese wilde Küste eingebettet. Eine Fahrt über die Küstenstraße ermöglicht tolle Ausblicke, die man nicht versäumen sollte.

Die Strände und die zerklüfteten "Calas" (kleine Buchten):

Traumstrände die oft von den typischen Mittelmeerpinien umgeben sind bieten an der Costa Brava alles was das Herz im Urlaub braucht. An der Costa Brava findest Du 195 (!) Strände an denen Du die schönsten Wochen des Jahres genießen kannst.

Lloret de Mar

Zu den beliebtesten Küstenorten an der Costa Brava gehören:

  • Cadaqués - das weisse Dorf im Tal von Salvador Dalí und anderen Künstlern
  • Empúriabrava - das katalanische Venedig mit seinen vielen Kanälen und wunderschönen Häusern
  • Playa d'Aro - der etwas noblere Ferienort an der Costa Brava
  • Tossa de Mar - die Perle an der Costa Brava, der Ferienort mit Flair
  • Lloret de Mar - ehemaliger Fischerort und seit 1981 mein zu Hause

Die Naturschutzgebiete am Meer und im Hinterland:

Costa Brava

Ca. 30% der Gesamtfläche der Provinz Girona sind als Naturschutzgebiet deklariert.

Ob nun die Unterwasserwelt der "Islas Medas", der National Park Cap de Creus , der Volcanic Natural Park in la Garrotxa, das Tal de Núria im Bezirk Queralbs, der See von Sils oder der See von Banyoles, überall lohnt sich ein Besuch.

Katalonien ist einfach wunderschön.

So gibt es alleine in der Provinz Girona, zu der die Costa Brava gehört, fünf Naturparks die Dir einzigartige Landschaften bieten...

Botanische Gärten und Parkanlagen:


Da gibt es den botanischen Garten von Cap Roig, der den Jazz Liebhabern sicher ein Begriff ist. Hier wird alljährlich im Juli und August das Jazzfestival der Costa Brava veranstaltet.

Da gibt es die Gärten von Santa Clotilde in Lloret de Mar mit ihren verschiedenen Marmorskulpturen und durch ihre einzigartige Lage direkt oberhalb der Klippen des Mittelmeeres wunderschöne Ausblicke garantiert.

Da ist der Kakteengarten von Pinya de Rosa in Santa Cristina und der herrliche "Jardin botanico" in Blanes, der für meine Begriffe schönste von allen. Der von dem Deutschen Karl Faust angelegte Garten fasziniert mich immer wieder aufs Neue.


Traditionelle und volkstümliche Feste:

Tradition wird an der Costa Brava noch gepflegt. Egal zu welcher Jahreszeit, irgendwo in irgendeinem Dorf oder einer Stadt der Provinz Girona findet immer ein Fest statt.


Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu