Kloster Montserrat

Foto: - Mikipons - Eigenes Werk - CC BY-SA 3.0 - Link

Montserrat

Benediktiner Kloster

Ausflug auf den "zersägten Berg" zur schwarzen Madonna


Informationen und Zahlen zu Montserrat findest du bei Wikipedia und auf sooo vielen Seiten im www. Deshalb erspare ich mir die und möchte nur über unseren Tagesausflug zu "dem" Wallfahrtsort hier in Katalonien berichten.

Diesen Ausflug unternehmen nicht nur die Spieler des FC-Barcelona nach jeder gewonnenen Meisterschaft. Auch ich habe ihn in den letzten 37 Jahren schon oft mit dem Bus oder dem Auto unternommen. Mit dem Zug war das für mich wieder etwas Neues.

Um es gleich vorweg zu nehmen, es war der bisher schönste Ausflug nach Montserrat und es sollte neben der Anreise mit dem Zug auch zum ersten Mal der Kreuzgang in Angriff genommen werden aber dazu später mehr...

Meine Schwester Marlene (begeisterter Barcelona-Fan) war wieder einmal zu Besuch und unter anderem standen diesmal auch der Besuch des, nach Santiago de Compostela, meistbesuchten Wallfahrtsort Spaniens, Montserrat und sein berühmtes Kloster auf dem Programm.

Absichtlich habe ich es einmal so gemacht wie viele, die immer wieder glauben das es günstiger sei, wenn man seine Tickets vor Ort kauft und diese nicht, wie von mir empfohlen schon im Voraus, via Internet, buchen.

Montserrat

Am Verkaufsstand war nicht allzu viel los aber wir haben trotzdem 35 Minuten angestanden bis wir endlich an der Reihe waren. Jeder hat einen bunten Prospekt erhalten und ein Ticket, das für sowohl für die Fahrt mit der Metro, dem Zug, der Zahnradbahn, den beiden Standseilbahnen (oben am Kloster) und den Zugang zur Audiovisuellen Galerie am Kloster gültig war. Die Tickets kosten ab 01.07.2018 35,30 Euro. Das ist exakt derselbe Preis, den wir online auch bei GetYourGuide für diese Tour bezahlt hätten.

Einziger Unterschied hier wäre der, das man nach der Buchung einen Voucher erhält den man dann im Tourist-Info-Büro an der Plaça de Catalunya gegen die Original-Tickets eintauscht. Dann aber hat man den Vorteil das die Fahrt mit der roten / grünen Metro-Linie  L1  oder  L3  oder dem Bus zur Plaça Espanya, auch schon kostenlos ist.

Kaufst du dein Ticket am Verkaufsstand unter der Plaça Espanya, musst du die Fahrt dorthin selber bezahlen.

Einmal an der Plaça Espanya angekommen, betritt man die Metro/Zugstation vor dem Hotel Plaza oder der ehemaligen Stierkampfarena und geht dort die Treppe nach unten. Jetzt geht es einfach der Ausschilderung FGC Ferocariles de Catalunya (Ferocariles de Catalunya) und/oder den Schildern mit der Aufschrift "Montserrat" nach, bis man an den Bahnsteig kommt. Hier haben viele immer wieder Bedenken und ein wenig Angst sich zu verlaufen aber...

Montserrat-Zug Montserrat-Zug-2 Montserrat-Zug-3

...da es sich hier um einen Kopfbahnhof handelt kann man den Bahnhof mit dem Zug auch nur in eine Richtung verlassen. Wenn wir den Bahnhof betreten sehen wir zwei Gleise. Eins auf der linken und eins auf der rechten Seite.

Wir nehmen den Zug der Linie Ferocariles de Catalunya und der fährt von den Gleisen 3 oder 4 in Richtung Manresa. Das wird sehr gut angezeigt! Der erste Zug fährt um 7:36 Uhr und dann jede weitere Stunde (8:36, 9:36 u.s.w.) bis einschließlich 17:36 Uhr (Stand: 01.06.2018)

Der Zug fährt in ca. 40 Minuten (15 Haltestellen) bis zur Haltestelle "Monistrol de M(ontserrat)". Dort steigen wir aus und es wartet schon die Zahnradbahn (Cremallera) in die wir nach ein paar Metern einsteigen.

Montserrat

Sie bringt uns in ca. 20 Minuten (2 Haltestellen) direkt zur Endstation, dem Kloster von Montserrat. Du siehst, man kann hier gar nichts falsch machen! Die Aussicht bei dieser Fahrt ist teilweise Atem beraubend schön und obwohl meine Schwester mit der Höhenangst so ihre Probleme hat (hatte), hat sie diese Fahrt doch sehr genossen und war, genau wie ich, einfach nur begeistert.

Montserrat ist klein und sehr übersichtlich. Nachdem wir den kleinen Bahnhof in Montserrat verlassen, sehen wir schon gegenüber die Kirche und das Kloster. Wir überqueren die Straße, gehen auf der gegenüber liegenden Seite die Treppe hoch und sind nun auf der Seite der Basilika.

Wir gehen über den Vorplatz und bestaunen das riesige Bergmassiv in dem dieses Kloster liegt. Weiter geht es durch einen der Rundbogen und kommen so auf den Kirchenvorplatz. Dort lassen sich viele, gen Himmel schauend und mit ausgebreiteten Armen fotografieren. Auf der rechten Seite befindet sich dort ein abgetrennter Zugang und der endet vor einem großen Tor. Hier geht es hoch zur schwarzen Madonna.

Je früher man kommt, umso kleiner ist die Warteschlange. Die Zugangstüre wird geöffnet von 8 - 10:30 Uhr und 12 - 18:30 Uhr. Hier wird das frühe Aufstehen belohnt denn Frühmorgens, nach dem ersten Zug von Abfahrt 7:36 Uhr, ist die Schlange noch sehr kurz. Das ändert sich schlagartig wenn die Besucher der späteren Züge eintrudeln.

Der Weg führt dann durch das Seitenschiff der Basilika. Prunkvolle Altäre auf der rechten Seite und ein interessanter Blick in das Innere der Kirche auf der linken Seite. Es geht langsam immer höher bis wir, genau in der Mitte über dem Altar der Kirche, zur schwarzen Madonna gelangen.

Alle wollen die Hand auf die Weltkugel, welche die Mutter Gottes in der Hand hält, legen. Alles andere liegt hinter Plexiglas und so kommt da auch niemand ran. Einmal an der schwarzen Madonna vorbei, gehts dann bei den Allermeisten ganz schnell wieder nach unten.

Mein Tipp ist hier, nicht sofort nach unten zu gehen sondern in die Kapelle die sich, nach dem Besuch der schwarzen Madonna ("la Moreneta"), auf der rechten Seite befindet (bei der ersten Möglichkeit rechts abbiegen). Hier finde ich immer meine Ruhe, ein paar Minuten für ein Gebet und dort gefällt es mir persönlich viel besser als unten in der großen Kirche.

Montserrat

Wie auch immer, denn von montags bis freitags solltest du um 13:00 Uhr auf jeden Fall im Innern dieser Kirche sein (sonntags um 12:00 Uhr) denn dann singt dort (ausgenommen in der Schulferienzeit) der Knabenchor des Klosters Montserrat und das erinnert schon an wenig an die Regensburger Domspatzen...

Falls ihr eine Kerze anzünden möchtet habt ihr dazu am Ausgang des Rundganges die Gelegenheit. Dort stehen die Kerzen sogar Palettenweise zur Verfügung.

Montserrat

Der Besuch des Museums hat sich (für mich) vor vielen Jahren schon nicht gelohnt und auch heute möchte ich den nicht unbedingt empfehlen...

Wenn man jetzt auf dem Rückweg von der Kirche die Treppenstufen des Vorplatzes herunter geht, sieht man eine kleine Gasse und auf der rechten Seite die Audiovisuelle Galerie. Das ist ganz interessant und da der Besuch ebenfalls im Preis enthalten ist, schauen wir uns das alles in Ruhe an.

Nun könnte man im Restaurant eine Mittagspause einlegen und dort etwas essen. Ich habe das zweimal gemacht (bei mir bekommt jeder seine zweite Chance) und nehme seitdem einfach ein Picknick mit... Gut gegessen wird dann am Abend wenn ich wieder zu Hause bin.

Montserrat

Nach einem kleinen Rundgang über das Klostergelände (denn ins Kloster selber kommt man nicht hinein) solltet ihr auf die gegenüber liegende Seite der Basilika denn dort gibt es noch 2 Standseilbahnen. Die Fahrten mit ihnen sind ebenfalls im Preis enthalten und auch hier kommt dein Ticket zum Einsatz.

Die eine Standseilbahn / ("Funicular" de Sant Joan") führt ganz nach oben auf den Berg und von dort ist die Aussicht auf das Kloster einfach fantastisch. Zu einen Spaziergang bis zur Kapelle habe ich es bei meinem letzten Besuch (am 14.06.2018) auch geschafft....

Montserrat-Top Montserrat-Top-2 Montserrat-Top-3 Montserrat-Top-3

Die Aussicht von dort oben ist einfach großartig! Allein der Blick, vom kleinen Museum über der Seilbahnstation auf das Kloster herab, ist es wert hier einmal gewesen zu sein!

Montserrat-Top-5 Montserrat-Top-7 Montserrat-Top-6 Montserrat-Top-8

Davor bin ich aber wenn es mir möglich war, immer mit der anderen Standseilbahn ("Funicular" de la Santa Cova") nach unten gefahren denn dort befindet sich der Kreuzweg bis zur Grotte, die man dahin gebaut hat, wo die Hirten, den Erzählungen nach, die schwarze Madonna gefunden haben.

Montserrat

Meistens hatte ich Leute dabei die dann doch gekniffen und auf den Weg dorthin verzichtet haben. Das hat meiner Meinung nach nichts mit glauben oder nicht glauben zu tun sondern ich wollte erstens den Weg einmal kennen lernen und zweitens wollte ich sehen ob dieser Weg wirklich so anstrengend ist, wie viele immer wieder behaupten.

Marlene und ich hatten uns vorgenommen den Weg in Angriff zu nehmen und obwohl auch meine Schwester (im Vergleich zu mir zwar nicht mithalten kann) aber auch nicht gerade die Figur eines Topmodells hat, haben wir es doch gemeinsam geschafft und diesen Weg "bezwungen".

Unterwegs haben wir immer wieder die herrliche Aussicht genossen und dabei so, ganz automatisch, eine kleine Pause eingelegt. Zunächst ging es bergab und das war doch sehr einfach bis mir nach einer Weile dann bewusst wurde, das, weil wir ja auf demselben Weg wieder zurück mussten, sich dieses Bergabgehen auf dem Rückweg in ein Bergaufgehen verwandeln würde. Da fand ich es auch gar nicht mehr so schlimm, das es zwischendurch auch mal wieder bergauf ging...

Montserrat

Der Weg geht auf und ab (ein echter Kreuzweg also) aber wenn der dicke Willy, mit 4 Bandscheibenvorfällen und 40kg Übergepäck (auf den Rippen) den packt, dann packt ihr den auf jeden Fall auch.

Trotzdem werdet ihr froh sein, wenn ihr alle wieder in der Zahnradbahn sitzt und es zum Zug nach unten geht. Am Abend werdet ihr euch dann alle einig sein und wissen das ihr wieder einen herrlichen Tag erlebt habt.

Diese Tour kann man auch buchen und an Stelle der Zahnradbahn mit der Seilbahn fahren. Man kann aber entweder das Eine oder das Andere buchen. Wer also mit der Zahnradbahn hoch fährt, muss auch in der Zahnradbahn runter. Da kann man nicht wechseln.

Für die Fahrt mit der Seilbahn ist es wichtig, das du den Zug schon eine Haltestelle vorher, in "Montserrat Aeri" verlässt!

Mir persönlich ist die Zahnradbahn auch deshalb lieber, weil sie viel mehr Leute bei einer Fahrt transportieren kann als das bei der Seilbahn der Fall ist. Dort kommt es morgens bei der Auf- und abends bei der Abfahrt doch oft zu langen Wartezeiten weil halt pro Fahrt viel weniger Menschen in der Gondel befördert werden können...

Montserrat

Die Zahnradbahn fährt seit 8:15 Uhr jede Stunde (9:15, 10:15 u.s.w.) bis zum Abend. Die letzte Bahn fährt dann um 19:15 Uhr und so ist man 1 Stunde und 30 Minuten später wieder an der Plaça Espanya. Die Abfahrt ist auch zeitlich mit dem Anschlusszug der Linie Ferocariles de Catalunya kombiniert, sodas wir auf den nur wenige Minuten warten müssen.

Du kannst den Ausflug auch als Bus-Halbtags oder Tagesausflug buchen. Der Busreiseleiter erklärt dir dann schon einiges aber einmal in der Klosteranlage, Kirche u.s.w. bist du dann doch wieder auf dich alleine gestellt. Das sollte aber jeder so machen wie es ihm gefällt. Ich zähle hier nur die Möglichkeiten auf.

Montserrat

Wenn die Busreise mit dem Besuch von Antoni Gaudís Crypta in der Colonia Güell verbunden ist, dann bin ich dafür denn das sind zwei Fliegen mit einer Klatsche und die Crypta ist schon sehenswert. Meine besondere Empfehlung!

Wenn es dir allerdings nur um Montserrat geht, dann lautet meine Empfehlung ganz klar: Geld sparen und es, so wie wir, nach eigener Einteilung selber machen. So bist du nur an die Abfahrtzeiten des Zuges gebunden und selbst hier kannst du von Stunde zu Stunde frei entscheiden...

Die Tour, so wie ich sie zusammen mit meiner Schwester Marlene unternommen und hier beschrieben habe, findest du bei GetYourGuide.

Infos und Buchungsmöglichkeit für die Halbtagsfahrt mit dem Bus, findest du hier.

Hier gibt es die Infos für die kombinierte Tages-Bustour mit Besuch von Montserrat und einer geführten Tour durch Sitges. Zusätzlich gibts hier ausserdem den Besuch in den Torres-Weinkellereien inklusive Eintritt und Führung, einschließlich Weinprobe.

Wie oben schon kurz erwähnt, gibt es hier noch einige Infos zum Tagesausflug nach Montserrat in Kombination mit dem Besuch der Colonia Güell mit Antoni Gaudís berühmter Crypta. Meine besondere Empfehlung! Diese Tour gibts vom Anfang April bis zum Anfang November täglich außer montags.



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu