Metropole am Meer

Wunderschön!
Barcelona - Metropole am Meer

Das echte Barcelona mit Charme und Herz präsentiert


flag         flag         flag

Moderation von Andrea Grießmann vom WDR


Da habe ich nun schon einiges an Filmmaterial über Barcelona gesichtet und nur weniges davon ist (meiner Meinung nach) für "Otto-Normal-Tourist" brauchbar. Meist sind die Berichte einseitig und nicht neutral, Andere zeigen nur eine Aneinanderreihung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten oder sind zu politisch.

Die gute Mischung macht's und wenn es dann nicht nur um eine informative und objektive Berichterstattung geht sondern die dazu noch von einer freundlichen und liebenswerten Moderatorin wie Andrea Grießmann in deutscher Sprache begleitet wird, dann freut sich mein (mittlerweile) "katalanisches Herz"...

Erst am 19. Februar sah ich, übrigens auch vom WDR, die Sendung Servicezeit "2 für 300", in der Tamina Kallert und Kameramann Uwe Irnsinger gezeigt haben, wie man für 300,- Euro 2 Tage in Barcelona verbringen kann und dabei ein Menge sehen und erleben kann. Ich war von dieser Art der Berichterstattung so begeistert und habe auf der Seite ein Wochenende in Barcelona darüber berichtet.

Als Tamina Kallert am Ende des ersten Tages nach den Wasserspielen an der "Fuente magica" (magischer Brunnen), am Fuße des Nationalpalast, zu Uwe sagte: "Solche Momente vergisst man nicht"... da war das nicht gestellt sondern kam, das hat man deutlich gesehen, von Herzen und in dem Moment stieg mir der "Pipi in den Augen"... . Die einfache nette und offene Art von Tamina hat mich während des gesamten Films begeistert! Ich hätte auch ganz ehrlich nicht gedacht das man das noch besser machen kann...

Am vergangenen Sonntag den 17.4.2016 war es dann in über 35 Jahren, in denen ich nun schon hier lebe, zum zweiten Mal der Fall, das ich die Höchstnote für einen Fernsehbericht über Barcelona geben konnte. Das, was und wie hier über "mein Barcelona" berichtet wurde, so finde ich, war einfach "allererste Sahne"!


wunderschoen
Hier gehts zum Video - 01:28:29 Min.


Wie das Leben manchmal so spielt... beginnt dieser Bericht mit "Barcelona", der Musik die Montserrat Caballe und Freddy Mercury zu den olympischen Spielen "Barcelona 92" aufgenommen haben und gemeinsam bei der Eröffnungsfeier singen wollten (Freddy Mercury musste leider schon kurz vorher von uns gehen...). Es ist die Musik, die gerade zu Ende ging als die Worte von Tamina mir die Tränen in die Augen trieben... und nun beginnt dieser Bericht mit herrlichen Bildern und genau dieser Musik...

Dann kommt Andrea Grießmann ins Bild. Sie führt uns 4 Tage (und Nächte) durch Barcelona und macht das ganz fantastisch. Jeder wird da seinen eigenen "Gusto" haben aber mir gefällt es halt nicht wenn der oder diejenige, die durch eine Sendung führen das einfach nur tun, weil sie Geld dafür bekommen. Mir gefällt die persönliche Note. Das war bei Tamina der Fall und das ist jetzt auch hier bei Andrea so. Bei der lieben und freundlichen Art von Andrea fühle ich mich als Zuschauer einfach sehr wohl!

Hier hat man gemerkt das sie sich gefreut hat wieder einmal an die Orte und Stellen zu kommen, an denen sie bereits in ihrer Kindheit ein paar Jahre gelebt hat. Da ihr mit 4 Tagen auch doppelt soviel Zeit zur Verfügung stand wie das bei "2 für 300" der Fall war, konnte sie sogar noch einen kurzen "Ausflug" nach Castell de Fels, an den Wohnort ihrer Kindheit, und ins wunderschöne Sitges unternehmen. Bei der Geschichte über "die Zitrone" habe ich mich köstlich amüsiert...

Nach einigen kurzen wunderschönen Klipps beginnt Andrea im Bericht mit den Worten: "Ich habe eine Mission, ich will "mein Barcelona" wieder entdecken. Also nicht das, wo alle sind, sondern das echte Barcelona!

Ich dachte mich trifft der Schlag denn als ich nach einem Namen für diese Webseite gesucht hatte, habe ich mich gefragt was ich denn eigentlich anders als andere machen wollte... Ich wollte Barcelona nicht so zeigen, wie es andere tun... Ich wollte "mein" Barcelona zeigen, das echte Barcelona und ich wollte es zeigen so wie ich es sehe, wie ich es fühle und erlebe... deshalb habe ich den Namen "www.mein-barcelona.com" gewählt... und nun kommt Andrea und zeigt uns ihr Barcelona und so wie sie es sieht.

wunderschoen
Andrea Grießmann vor dem Arc de Triomf

Wer immer auch für die Gestaltung, Erklärungen und Kommentare in diesem Film verantwortlich ist, (das kann unmöglich einer allein "bewerkstelligen") dem Team gebührt auf jeden Fall mein allergrößtes Kompliment. Das muss euch erst einmal einer nachmachen...

Nie hat der Titel einer Sendung so sehr zum Titel des gezeigten Beitrags und umgekehrt gepasst wie am vergangenen Sonntag. Wunderschön heißt die Sendung beim WDR und wunderschön war auch der Beitrag mit dem Titel:

"Wunderschön!
Barcelona - Metropole am Meer"

Andrea beschreibt die Dinge so, wie sie sind und da wo es nötig ist, auch einmal aus der Sicht derjenigen die hier in Barcelona leben und ihre eigenen Probleme haben. Hier kommt auch Kritik aber sie kommt angenehm und als Information verpackt (Fischverkäufer in der Markthalle "La Boqueria", die Probleme der Einheimischen auf Grund der privaten Wohnungsvermietung oder die Aussagen des Fotografen Marc Javier).

Auch das Interview mit der Bloggerin Gabriela fand ich sehr gut! Zunächst zeigte sie Andrea ein wenig des aufsteigenden Viertels "El Raval" und außerdem war es sehr interessant weil man auch über die Probleme der jungen Menschen im "heutigen Barcelona" und damit ein sehr trauriges Kapitel ansprach.

Barcelona bei Nacht, das heißt nicht zwangsläufig Disco oder Bar... Lasst euch einfach überraschen und das nicht nur von den fantastischen Nachtaufnahmen. Die Sagrada Família und der Park Güell dürfen bei einem Barcelona-Besuch nicht fehlen! Sie sind auch bei Andrea dabei aber hier werden auch die Stellen gezeigt die nicht jeder Tourist kennenlernt.

Gibt es noch "den" Geheim-Tipp? Ja, es gibt sogar mehrere (wenn auch nicht mehr ganz so geheim) und Andrea zeigt auch einige davon. Allem voran steht der Tipp von Yessica Delgado Fritz, der Besitzerin von "The Five Rooms" (ebenfalls ein "Geheimtipp") dem 5 Räume Bed & Breakfest-Hotels in ihrer Wohnung... Sie empfahl Andrea den Besuch des Hospital de Sant Pau. Andrea hat ihn befolgt und zeigt dir eine sensationelle "Oase" die sich Mitten in Barcelona befindet und die nur wenige Touristen kennen.


Hospital de Sant Pau - Sagrada Família
Blick aus dem Verwaltungsgebäude des Hospital de Sant Pau auf die Sagrada Família

Ich möchte nicht zu viel vorweg nehmen denn ich kann dir nur, für den Fall das du die Sendung verpasst hast, empfehlen, dir die Wiederholung am nächsten Sonntag den 24. April 2016 anzusehen denn dann heißt es von 13:30 - 15:00 Uhr wieder:

Wunderschön...!

Falls du auch diese Sendung verpassen solltest... macht nichts denn in der WDR-Mediathek wird dieser Beitrag noch bis zum 17.04.2018, also ein ganzes Jahr lang, wann immer du willst, zu sehen sein. Wetten das einige ihn mehr als nur einmal ansehen. Er macht nämlich auch Lust auf Barcelona!

Da warten kurzweilige 88 Minuten und 29 Sekunden auf dich in denen hier über "mein Barcelona" berichtet wird. Auch wenn ich persönlich nichts dazu beigetragen habe so stehe ich doch voll hinter dieser Sendung und zu jeder einzelnen Szene!

Mein besonderes Kompliment und mein Dank für diese Meisterleistung geht an:

  • Andrea Grießmann - für die "normale", liebenswerte, einfach hevorragende Moderation
  • Carolin Wagner - die als Autorin des Barcelona-Film sehr gute Arbeit geleistet hat
  • und den vielen nicht genannten Mitarbeitern der Film-Crew

Ich habe jede Sekunde der Sendung genossen und wünsche allen Lesern viel Spaß beim Genießen! Vorsicht vor dem "Barcelona-Virus" denn man infiziert sich schnell und es wird dir schwer fallen nach dem Film nicht nach Barcelona zu wollen...


Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu