Barrio Judio

Sehenswürdigkeiten

Barrio Judio

Das jüdische Viertel (el Call) in der Altstadt

Diese Sehenswürdigkeit steht auch auf dem Programm des Stadtrundgangs Teil 2 - das gotische Viertel


flagBarri jueu / Call jueu
flagBarrio Judio
flagDas jüdische Viertel


El Call, das ehemals jüdische Viertel von Barcelona, befindet sich im Südwesten des Palau de la Generalitat und ist begrenzt von den Straßen:
Carrer del Call,
Sant Sever,
Carrer del Bisbe
und der Carrer de L'Arc de San Ramon.
Hier findest du in den kleinen Gassen neben der alten Synagoge auch weitere Ausgrabungen von historischem Wert.


Das ehemalige jüdische Viertel von Barcelona


Barcelona ist die Stadt mit der größten jüdischen Gemeinde in ganz Spanien. Nach dem Verlassen der Stadt, aus Angst um ihr Leben, zum Ende des 14ten Jahrhunderts, leben heute wieder ca. 5000 Menschen jüdischen Glaubens in Barcelona.


Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona


Man sagt, dass schon zur Zeit der Römer Juden in Barcelona gelebt hätten. Dokumente belegen ihren Aufenthalt allerdings erst ab dem 8. Jahrhundert. Zunächst ein sehr angesehenes Volk wurde ihnen das Leben, ab der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, wegen des aufkommenden Antisemitismus, zur Hölle gemacht...


Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona


Im 14 Jahrhundert kam es dann im Süden Spaniens zum großen Gemetzel als am 6. Juni 1391, in der Folge einer religiösen Auseinandersetzung und wegen der Hetze eines fanatischen katholischen Priesters, tausende Juden umgebracht wurden.

Man schob ihnen die Verantwortung für fast alles in die Schuhe. Wurde irgendwo ein Brunnen vergiftet dann wurde schell ein Jude dafür als verantwortlich ausgemacht. Geschah irgendwo ein Mord... die Juden waren schuld. Ja sogar die Pest war die Krankheit für die alleine die Juden verantwortlich gemacht wurden.


Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona Das jüdische Viertel von Barcelona


In Barcelona kam es am 5. August 1391 zur wohl größten Hetzkampagne gegen die jüdischen Mitbürger. Auch hier waren es wieder katholische Priester die die Bevölkerung anstachelte und zur Ermordung vieler Juden trieb. Über die genaue Anzahl der jüdischen Opfer gibt es nur Schätzungen die von 200 bis 1000 Todesopfern reichen.

Die Überlebenden dieses Gemetzels verließen daraufhin die Stadt Barcelona und ihr gesamtes Hab und Gut verfiel an die Krone. Um dies zu verhindern ließen sich viele der Juden zum Schein taufen und Einige konnten so ihr Eigentum und oft auch ihr Leben retten.


Adresse Synagoge und Museum "Antiga Sinagoga Mayor de Barcelona":

Marlet 5, Barcelona
Tel. (+34) 93 317 07 90

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10:30 bis 14:30 und 16:00 bis 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10:30 bis 15:00 Uhr
Website: www.calldebarcelona.org


Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung.

Klicke bitte auf den Link oder auf den Kartenausschnitt.
Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach Deinen Standort (Hausnummer und Straße) eintragen, zwischen Auto, öffentlichen Verkehrsmittel und Fußgänger wählen und auf das Lupe-Zeichen (= Suche) klicken.
Dann wird der Weg, von deinem Standort aus bis zum Ziel, automatisch auf der Karte eingezeichnet.


Alle Sehenswürdigkeiten Barcelonas auf der Karte

Wegweiser

mehr dazu  

Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!