Die Kinderseite

Barcelona für die ganze Familie

Mit den Kindern durch Barcelona, da ist "nur" Sightseeing einfach nur langweilig

Das geht auch anders!


Mammut



Wenn du mit der Familie unterwegs bist und Kinder mit dir reisen, dann ist ein ausgewogenes Reiseprogramm die halbe Miete. Nun kommt es natürlich immer darauf an, wie alt denn die Kinder sind, was sie für Vorlieben haben und was sie interessiert.

So schön die Sagrada Familie auch ist und so sehr ich auch jedem einen Besuch im Innern der Basilika und im Museum unter derselben empfehlen möchte... so finde ich doch das sie von außen für Kinder ein viel interessanteres Gebäude ist. Der sehr schön angelegte Park mit See im Nordosten vor der Geburtsseite und der kleine Park (mit Kinderspielplatz) im Südwesten vor der Passionsseite ist für kleine Kinder sicherlich okay. Ein geführter Rundgang von ca. 90 Minuten Dauer im Innern, ist für die Eltern ganz bestimmt hochinteressant aber er ist nun halt mal stinklangweilig für die ganz Kleinen!

Für die Kleinen

Im Moment steht hier alles was mit Piraten zusammenhängt ganz hoch im Kurs. In Deutschland kennen wir zum Beispiel in vielen McDonalds-Schnellrestaurants oder in IKEA diese Kinderkletterburgen die meist mit vielen bunten Bällen gefüllt sind.

happy Park

Solche Spielstätten gibt es hier in kleinen und großen Hallen und sind die "Parques infantiles Barcelona". Zumeist gehört eine kleine Bar, ein Restaurant oder ein Café, wo sich Mama und Papa aufhalten, während die Kinder sich mal kurz austoben dürfen um so dem, für sie doch meist langweiligen, Sightseeing-Stress mit den Eltern zu entfliehen.

Nach einer Stunde spielen sieht die Welt dann auch für unsere Kleinen wieder gaaaaanz anders aus und dann gehts wieder weiter mit dem Programm für Mama und Papa. Bei vielen Kids wären ein paar Euro Eintritt und ein Stunde Pause für die Eltern viel besser angelegt gewesen und dann wäre auch so mancher Urlaubstag nicht "in die Hose gegangen"...

Nicht nur dort, wo man Eintritt bezahlen muss sondern auch auf hunderten von öffentlichen Freiluft-Kinderspielplätzen (genau 794 "Parques infantiles al aire libre" am 15.04.2014) die in den einzelnen Stadtteilen angelegt wurden, findet sich ein Plätzchen für unsere Kleinsten. Viele sind mit Schaukel, Rutschbahn oder Klettergerüsten ausgestattet. Da kommen sogar die schon etwas Größeren auf ihre Kosten.

Für die etwas Größeren

Hier sollte man nun schon etwas suchen, was die ganze Familie zusammen unternehmen kann und wo auch für jeden etwas dabei ist. Wir haben das bei der Planung, als unsere Kinder schon ihre eigenen Vorstellungen hatten, immer folgendermaßen gehandhabt. Zunächst haben wir aufgeschrieben, was wir unbedingt sehen bzw. erleben wollten.

Für jeden einzelnen Tag durfte sich jedes Familienmitglied etwas von all dem aussuchen. Wenn dann vor Ort noch Zeit übrig war, konnte einmal die Mama, dann der Papa und natürlich auch die Kinder weitere Wünsche äußern. So hat schon die Vorbereitung auf den gemeinsamen Urlaub viel mehr Spaß gemacht und man wusste auch bereits worauf man sich gefreut hat.

Bei "DEM" Familienausflug in Barcelona ist für mich gar nicht so leicht, mich auf einen einzigen festzulegen denn eigentlich habe ich hier gleich mehrere Vorschläge.

Barcelona

  • 1. Meine besondere Empfehlung! Ein tolles Projekt haben die Architektin Bergith, die sich, genau wie ich, vor vielen Jahren in "Catalunya" verliebt hat und auch hier geblieben ist und die Journalistin Anna, die hier in Barcelona geboren wurde, ins Leben gerufen.

    Sie wollten ihren beiden Kids die Stadt etwas näher bringen und dabei ist ihnen aufgefallen das die Kinder sich für die vielen verborgenen Geheimnisse Barcelonas brennend interessierten und die nicht nur für die Erwachsenen hochinteressant sind.
    So starteten die Beiden ihr Projekt Kids&Cat und haben damit von Beginn an, nicht nur bei den Kindern sondern auch bei deren Eltern, einen riesengroßen Erfolg. Sie führen 2,5 stündige Erlebnistouren in spanisch, katalanisch, englisch und natürlich auch in deutsch durch und das kommt bei Groß und Klein sehr gut an!

    Dabei lernen die Kids nicht nur Barcelona und seine vielfältigen Architekturen und Kulturkreise kennen sondern ganz automatisch auch fürs Leben. Welches Kind liebt es nicht, die vielen Drachen dieser Stadt zu suchen (und zu finden) oder mehr aus der Welt von Kolumbus oder der alten Römer zu erfahren?
    Bergith und Anna fördern nicht nur die die Neugier der Kinder, sie stillen auch ihren riesigen Wissensdurst. Das tun die Beiden auf eine geniale Art und Weise und deshalb steht dieser Tipp auch bei mir an erster Stelle!

    Mehr Infos zu den wohl interessantesten "Ausflügen" die du deinen Kindern in Barcelona bieten kannst findest du auf der Website: Kids & Cat und diese Infos lege ich dir ganz besonders ans Herz!


  • 2. Eine Fahrt mit dem Bus zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt ist ganz sicher für alle interessant und auch für die Kids ist so eine Fahrt im offenen Doppelstock-Bus etwas ganz Besonderes. Das es bei diesem Hop on, Hop off System immer wieder die Möglichkeit gibt, die Fahrt zu unterbrechen und sich das eine oder andere etwas genauer anzusehen bevor es wieder weitergeht kommt allen entgegen. So eine Rundfahrt gibt es hier schon ab 26,10 Euro/Erwachsene und 16,- Euro für Kinder von 4 bis 12 Jahre. Kinder unter 4 Jahren fahren Gratis mit.


  • 3. Ein Besuch des "Parc de la Ciutadella". Der Park liegt gleich am Rande der Altstadt, im Viertel "El Borne" zwischen dem Arc de Triumpf und dem zum Park gehörenden zoologischen Garten mit seinen 5.500 Tieren aus über 400 Arten. Der Parc de la Ciutadella verfügt über 3 Kinderspielplätze und zwei kleinen Seen.
    An einem dieser Seen kann man Ruderboote leihen und das kommt bei Kindern immer sehr gut an. Den steinernen Mammut lieben die großen und die kleinen Kinder... und Papa und Mama auch. Der Eintritt in den Park ist frei. Wer allerdings den Zoo besuchen möchte der braucht Eintrittskarten. Online-Tickets gibt es hier.

zoo

  • 4. Eine Fahrt mit der ältesten Straßenbahn Barcelonas der "Tramvia Blau" und dies ist nur das erste Teilstück auf dem Weg zum ältesten Vergnügungsparks Barcelonas auf dem Tibidabo, denn anschließend geht es mit der Standseilbahn bis hinauf zum Eingang des Vergnügungsparks. Das ist dann der schönste der möglichen Anreisewege und für die Kids sicherlich der interessanteste.
    "Tickets für den Vergnügungspark Tibidabo" Die Tickets sind inklusive der Benutzung aller Fahrgeschäfte im Park und Hoch- und Abfahrt mit der Standseilbahn (Furnicular).


  • 5. Parc del Laberint in Barcelona. Auch hier wieder ein Spaß für die ganze Familie. Diese sehr gepflegte Gartenähnliche Parkanlage liegt im Stadtteil Horta. Sie ist der älteste erhaltene Park der Stadt Barcelona. Der Eintrittspreis ist mehr symbolisch und beträgt 2,23 Euro/Erw. und 1,42 Euro für Kinder von 5 bis 14 Jahre. Sonntags und mittwochs ist der Eintritt frei!
    Hier würde ich eine Halbtags-Tour empfehlen und die zweite Hälfte des Tages mit dem Tibidabo kombinieren.

Labyrint

Auch ein Spaziergang kann für Kinder sehr interessant sein!

Wenn ihr vom "Plaça de Catalunya" über die Ramblas hinunter bis zum Hafen geht, dann gibt es hier gerade für Kinder eine Menge sehenswertes. Gaukler, Pantomime, und als Statuen verkleidete Darsteller freuen sich immer wenn ihnen die Kinder eine Münze in ihren "Hut" werfen. Dann bewegen sie sich wieder für kurze Zeit und lassen sich auch mit der Familie fotografieren.

Kurz vor dem Ende der Ramblas siehst du auf der linken Seite das "Museo de Cera" das ist das Wachsfigurenkabinett von Barcelona. Ganz am Ende steht die Kolumbussäule auf der der Amerikaentdecker ganz oben auf einer Weltkugel thront. Das interessiert die Kleinen weniger aber die riesigen Bronzelöwen am Fuße des Denkmals sind bei den allermeisten ein sehr beliebtes Fotoobjekt

Nun seid ihr am Hafen und hier solltet ihr vorbereitet sein und ein paar Brotreste vom Frühstück eingepackt haben. Diese können die Kinder dann zerkleinert ins Wasser schmeißen und sich an den tausenden von "kleinen und größeren Fischen" die an die Futterstelle kommen erfreuen. Je nach Interesse könnt ihr dort auch ein kleine oder große Hafenrundfahrt mit einem der "Golondrinas" (Schwalben)-Boote buchen.

Geht ihr gerade aus auf dem hölzernen Steg über das Hafenbecken, kommt ihr zum Maremagnum. Wenn ihr Glück habt und eines der Segelboote möchte den Hafen verlassen, dann wird die Fußgängerampel auf rot geschaltet und der Holzsteg teilt sich auf wundersame Weise und lässt das Boot hinaus auf Mittelmeer fahren. Im Einkaufszentrum Maremagnum, durch das ihr einfach hindurchgehen könnt, bietet mehrere normale, gute und auch Schnell-Restaurants (z.B. McDonalds) in denen ihr auch preiswert essen könnt. Mich findet ihr dort Häufig am Häagen-Dazs-Eisstand...

Hinter dem Maremagnum liegt gleich das "Aquarium von Barcelona". Im Tunnel, unter 6 Millionen Liter Wasser, bewegst Du wirklich direkt unter den Haien und tausenden von anderen Fischen. Das, genauso wie der "Streichelzoo" mit den kleinen Mantas lässt jedes Kinderherz höher schlagen.

Wer mit den Kindern in Barcelona an den Strand möchte, der sollte nach den Besuch des Aquariums nach rechts abbiegen und in der Barceloneta in Richtung "Playa" (spanisch) oder "Platja" (katalanisch) gehen.

Für die großen "Kinder"

Bei Vater und Sohn ganz besonders beliebt ist ein Besuch im Fußballstadion "Camp Nou". Beim Besuch vom Museums des FC-Barcelona gehört auch der Gang denn die Spieler gehen, wenn sie das Spielfeld betreten, dazu und die Besichtigung dieses Wahnsinnsstadion ebenfalls.

Wegen der oft sehr langen Warteschlangen vor den Kassenhäuschen empfiehlt sich die Online-Buchung der Eintrittskarten für das FC-Barcelona Museum um so direkt, ohne in der Schlange zu stehen, ins Museum zu gelangen.

Das "Pueblo Español" (spanisches Dorf) am Berg Montjuïc ist, wenn die Kinder nicht zu klein sind, ein interessantes Erlebnis füf die ganze Familie. Hier kannst Du bei Deinem Besuch also praktisch eine kleine Rundreise über die herrliche und abwechslungsreiche iberische Halbinsel unternehmen und die Regionen des Landes kennen lernen.

Natürlich darf ein abendlicher Besuch der "Font Màgica", so nenne die Katalanen die Wasserspiele im Brunnen vor dem Nationalpalast bei deinem Besuch nicht fehlen. Die magische Show mit Wasser, Farbe und Musik sollte ist eine Ohren- und vor allem Augenweide aber wenn ich dort oft die Eltern mit ihren kleineren Kindern sehe, dann muss ich sehr oft an mich halten. Hier sollten die Eltern sich wirklich einmal auf die (und das meine ich ernst!) Augenhöhe ihrer Kinder begeben um zu sehen, das sie vor lauter Menschen (da unten) gar nichts sehen und das kann für die Kleinen einfach nur stinklangweilig sein.

Wenn du also mit Kindern zu den Wasserspielen gehst, dann solltest du dir auch darüber im Klaren sein, das du dein Kind während der 30 minütigen Show auf dem Arm trägst. Ist es dafür schon zu groß/schwer, habe ich hier einen Tipp für dich. Der magische Brunnen befindet sich oberhalb der Plaza de España und direkt an der Plaza befindet sich die zum Einkaufszentrum umgebaute, alte Stierkampf-Arena mit seiner riesigen Dachterrasse.

Font Magic - Barcelona
>>> von der Dachterrasse des "Arenas" aufgenommen <<<

Dort fährst du mit Aufzug oder über die Rolltreppen hoch und suchst dir einen Platz von dem aus ihr, über die Plaza de España hinweg, den angestrahlten Nationalpalst und die Wasserspiele sehen könnt. Je nach dem wie der Wind steht kannst du zwar die Musik nicht oder nur leise hören aber von dort oben aus macht es wenigstens den Kindern mehr Spaß!

Interessieren sich deine Kinder schon für Antoní Gaudi oder gefallen ihnen einfach nur die vielen Farben und Formen, die der Architekt (und Künstler) bei seinen Meisterwerken verwandt hat, dann solltest du mit ihnen den "Park Güell" besuchen.

Hier sollten sie allerdings auch gut zu Fuß sein denn es gibt dort viele Treppen zu steigen und so manche kleine Anhöhe will überwunden werden. Auch wenn man mittlerweile, für den Denkmalgeschützen Bereich der Anlage einen Eintrittspreis bezahlen muss, so empfehle ich dort den Besuch weil es vieles, was man eigentlich so nicht zu Gesicht bekommt gibt.

Ob es nun die Blumenkübel sind die halt wieder einmal im Gaudi-Stil gehalten sind, die geschlängelte Keramikbank oder einfach der Blick auf die Eingangshäuschen im Zuckerbäcker-Stil. Für Kinder ist das einfach etwas ganz Besonderes. Der Liebling der Kinder ist allerdings der kleine Drache inmitten der großen Treppe am Eingang zum Denkmalgeschützten Bereich.

Barcelona Park Guell

Bei einer Helikopter-Tour sollten die Kinder dann doch besser schon etwas größer sein und sich auch auf einen Flug mit dem Heli freuen. Die Stadt aus der Vogelperspektive zu sehen ist schon etwas ganz besonderes!

Deinen Flug kannst du schon ab 50,- Euro, über viator.com, im Voraus online reservieren. Klicke dazu einfach auf "Im Heli über Barcelona

Barcelona

Wenn es dir auf 100km nicht ankommt, dann hast du von Barcelona aus, die Möglichkeit den größten Vergnügungspark Spaniens zu besuchen. Der "PortAventura Park" liegt nur ca. 1 Stunde entfernt in der Nähe von Tarragona und ist sowohl mit dem Mietwagen (ca. 1 Std.) als auch mit dem Zug (ca. 90 Min. bis zum Bahnhof PortAventura) sehr gut zu erreichen.

Port Aventura

Mehr Information zum Park und allem "Drumherum" unter PortAventura

Wenn aus den Kindern schon Jugendliche wurden:

Wie wäre es denn wenn die ganze Familie Barcelona einmal mit dem Fahrrad erkundet. Ob bei einer geführten Tour oder einfach auf eigene Faust, Radfahren setzt sich auch in Barcelona immer mehr durch und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Immer mehr Radwege werden gebaut oder markiert und so langsam aber sicher haben das auch die Autofahrer schon bemerkt...

Trotz Helm, ich mahne immer zur Vorsicht und tue das lieber einmal zu oft als zu selten. Ich fahre auch selbst grundsätzlich nach dem System "Holzauge sei wachsam!"

rad-tour

Rad-Tour und Tapas - geführte Tour durch Barcelona mit vielen Sehenswürdigkeiten und Tapas.

Rad-Tour durch das gotische Viertel - 3-stündige geführte Fahrradtour durch "el Barrio Gotico" inklusive 4 Tapas.

Rad-Tour durch Barcelona - 3-stündige geführte Fahrradtour durch Barcelona inklusive der Sehenswürdigkeiten wie Sagrada Familia, das Kolumbus-Denkmal, den Parc de la Ciutadella, das gotische Viertel, das Olympische Dorf, "les Rambles" und den Hafen.

Hier findest du weitere Fahrrad Touren - durch Barcelona in deutscher Sprache

Hier findest du weitere Fahrrad Touren - durch Barcelona in verschiedenen Sprachen

Hier findest du weitere Fahrrad Touren und Rundgänge - durch Barcelona in englischer Sprache

Segway-Touren stehen sogar schon bei Kindern (ab 10 Jahre) und Jugendlichen ganz hoch im Kurs und einige von ihnen sind schon fast Akrobaten wenn sie auf zwei Beinen mit diesem Fortbewegungsmittel durch Barcelona unterwegs sind.

segway

Segway-Tour Gòtic und Barceloneta - 2-stündige Segway-Tour durch das gotische Viertel und über die Strandpromenaden von Barceloneta.

Segway-Tour durch Barcelona - geführte 2-stündige Segway-Tour durch die historische Altstadt und Barceloneta.

Barcelona Segway Tour - Barri Gòtic and La Barceloneta 2-3 Stunden

Segway-Tour durch Barcelona - geführte 3-stündige Segway-Tour durch die Altstadt, das gotische Viertel und die römischen Ruinen sowie das alte Fischerviertel, den historischen Hafen und am Strand entlang. Der "Arc de Triomf" und der Parc de la Ciutadella stehen ebenfalls auf dem Programm.

CoCar - GPS Tour (auch in Deutsch) Die gelben Flitzer kommen in Barcelona immer mehr in Mode!

gocar

Barcelona GPS-Guided GoCar Tour - wähle selber und miete dein GoCar für 1 (ab 19,- Euro) oder 2,5 Stunden (ab 39,- Euro) oder für den ganzen Tag (ab 59,- Euro)

Die Fahrt durch die Straßen von Barcelona mit diesem kleinen gelben Flitzer ist schon ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Infos zu den Sehenswürdigkeiten an denen du unterwegs vorbei fährst erhältst du auch in deutscher Sprache.

2,5 Stunden im GoCar - quer durch Barcelona und auf zur Gaudí-Entdeckungstour, zur Sagrada Familia und dem Park Güell oder zum Camp Nou, dem Fußballstadion des FC Barcelona.

Die Rubrik "Barcelona für die ganze Familie" steht erst am Anfang und wird noch erweitert!




Barcelona

* * *

Wenn Dir diese Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!


rolli Informative Hinweise für Rollstuhlfahrer:
Bei meinen Beschreibungen zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten, findest Du am Ende jeder Seite die mir bekannten Tipps und Infos für Rollstuhlfahrer, Seh- und Hörgeschädigte.
Siehe dazu bitte auch die Seite: "Mit dem Rollstuhl durch Barcelona"

Wegweiser

mehr dazu