Santa Maria del Mar

Sehenswürdigkeiten

Die Kathedrale des Meeres

die bemerkenswerte Santa Maria del Mar


Letzte Aktualisierung: 17. März 2019


Wenn man einmal von Reiseführern absieht, dann bin ich alles andere als ein "Bücherwurm" und wenn nicht gerade im Internet dann lese ich eigentlich auch nicht allzugerne.

Ich lasse mir halt lieber etwas vorlesen und zu meinen Favoriten gehört: Die Kathedrale des Meeres. Ich habe das Hörbuch von Audible und kann es jedem nur ans Herz legen und zu 100% empfehlen!

Es geht in diesem historischen Roman, der aus der Zeit Kataloniens des 14. Jahrhundert erzählt, um das Leben der Familie Estanyol. Der Vater flieht mit seinem kleinen Sohn Arnau vor seinem grausamen "Herrn" (besser Sklaventreiber) nach Barcelona in der Hoffnung dort seine Freiheit zu erlangen und seinem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen.

Ich habe in meiner Bücherecke darüber berichtet.


Santa Maria del Mar außen

Mein Tipp: Du kannst dieses Buch oder Hörbuch bei Amazon oder sonstwo in irgendeinem Buchladen natürlich kaufen aber wenn du es als Hörbuch haben möchtest, dann kannst du das hier vollkommen kostenlos! im 30 Tage Probe-Abo über Audible bestellen!

Wie funktioniert das? Ganz einfach, du bestellst bei Audible dein 30 Tage Probe Abo und kannst die innerhalb dieser 30 Tage EIN Hörbuch kostenlos bestellen. Du kannst es sofort nach der Bestellung kostenlos downloaden und wenn du möchtest auch auf deinem Smartphone hören.

Auch dann, wenn du dein Abo vor Ablauf der 30 Tage kündigen möchtest, ist das OHNE PROBLEME möglich und kostet dich OHNE JEDE WEITERE VERPFLICHTUNG, keinen einzigen Cent! Du darfst dein kostenloses Hörbuch sogar behalten denn es gehört dir! Das konnte ich selber nicht glauben und habe es deshalb getestet und es hat problemlos funktioniert.

Seit Jahren bin ich deshalb auch begeisterter Hörbuchabonent bei Audible und habe dieses System schon vielen Freunden, Bekannten und Lesern meiner Seiten empfohlen!

* * *

Santa Maria del Mar außen

Nachdem ich dieses Buch gehört hatte, wollte ich mehr über diese Kirche wissen und vor allem wollte ich ihr einen Besuch abstatten...

Es war schon ein seltsames Gefühl für mich denn ich hatte den Eindruck jeden einzelnen Stein dieser Kirche zu kennen. Mir sind Dinge aufgefallen, die ich ohne dieses Buch gar nicht beachtet hätte.

Angaben zur Geschichte der Kirche

Die Santa Maria del Mar wurde in den Jahren von 1329 bis 1383 gebaut und an der Stelle an der die Kirche, die auch "Kathedrale des einfachen Volkes" genannt, gebaut wurde, befand sich bereits eine kleine Kapelle die den Namen "Santa María de las Arenas" trug. Die heutige Schutzpatronin Barcelonas, die heilige Eulalia war hier beerdigt worden. Ihre sterblichen Überreste wurden später allerdings in die Kathedrale Barcelonas umgebettet.

Die kleine Kapelle wurde vorübergehend umgesetzt und so konnte mit dem Bau der neuen Kirche begonnen werden. Die Grundsteilegung war am 25. März 1329 durch König Alfons IV. Im Jahre 1379 zerstörte ein Feuer einen Teil der Kirche. Daher auch die innen immer noch zu sehenden Brandspuren. Der letzte Stein wurde am 3. November 1383 gesetzt und am 15. August 1383 wurde dann die erste Messe gelesen.

Das Erdbeben von 1428 verursachte große Schäden an der Kirche und zerstörte auch die wunderschöne Fensterrose in der westlichen Fassade. Die Instandsetzung dieses Fenster dauerte bis 1459 und erst ein Jahr danach das Glas eingesetzt.

Papst Pius XI. verlieh der Kirche 1923 den Titel "Basilica minor" und während des spanischen Bürgerkrieges wurden die Bilder in der Kirche und der Barockaltar leider zerstört.

Eines der Wahrzeichen Barcelonas

Mitten in der Altstadt, genauer im Stadtteil "Born" liegt die Basilika umgeben von kleinen engen Straßen. Vor dem westlichen Haupteingang ist ein kleiner Platz mit einem Café und einer kleinen Terrasse. Dort habei ich zunächst einmal einen Kaffee getrunken und dieses Bauwerk mit seinen beiden monumentalen, achteckigen Seitentürmen auf mich wirken lassen.

In einem riesigen gotischen Torbogen liegt die Eingangstüre und hier, im westlichen Portal sind zwei, für "Otto Normal-Tourist" seltsame Figuren angebracht, die etwas auf ihrem Rücken transportieren/schleppen. Nun wusste ich aus dem Buch das es sich hierbei um die Lastenträger von la Ribera (die Bastaixos) handelt. Die haben damals die ankommenden Schiffe entladen und in ihrer Freizeit, Steine vom Montjuïc hierher getragen um damit diese Kirche zu bauen.

Santa Maria del Mar


Kein Gold, kein Prunk dafür aber echte Kerzen

Normalerweise dauerte es zu früheren Zeiten bekanntlich sehr lange bis ein solcher Tempel fertig war. So ist es nicht verwunderlich, dass es im Laufe der Bauzeit zu unterschiedlichen Baustilen kam. Da der Bau der Santa Maria del Mar, für die damalige Zeit, sehr schnell voran ging und die Kirche in nur 54 Jahren fertig gestellt wurde, ist sie eine der wenigen die in nur einer Stilrichtung gebaut wurde.

So wird sie oft als hervorragendes Beispiel der katalanischer Gotik bezeichnet, die bei so großen mittelalterlichen Bauwerken in ihrer Einheitlichkeit sonst unüblich war. Hier ist also sauberer, gotisch, katalanischer Stil vom Allerfeinsten zu besichtigen.

Fenster Santa Maria del Mar

Fenster-Foto aus Wikimedia (c) by JoJan unter CC BY 3.0
In ihrem Inneren fällt sie durch ihre Schlichtheit und den großen Abstand der einzelnen Säulen auf denn in der Breite kommt man hier auf 13 Meter. Das Gewölbe im Hauptschiff wird von nur 4 achteckigen Säulen getragen.

Was mir besonderngut gefällt sind die schmalen hohen Fenster und hier ganz besonders ihre herrlich verzierte Bleiverglasung. Diese wurde beim Erdbeben und dem elf Tage andauernden großen Brand zum größten Teil zerstört und es dauerte sehr lange, bis hier alles ersetzt war.

Für die Restaurierung zur Wiederherstellung war man auf Spendengelder angewiesen und so kam es, das auch der FC Barcelona sich 1966 mit einer Spende von 100.000 Pesetas an dieser Aktion beteiligte. Zum Dank dafür wurde das Wappen des FCB in eines der herrlichen Fenster eingearbeitet.

Der Eintritt ist frei aber in der Kirche werden Führungen in englischer, katalanischer und spamischer Sprache angeboten. Die Führung dauert ca. 45 Minuten und führt über eine sehr enge, gefühlt nie endende, Wendeltreppe auch auf das Dach der Basilika. Die Aussicht von dort oben ist nicht schlecht aber da gibt es Orte an denen sie viel besser ist.


Meine persönliche Bewertung:

Die Basilika wirkte auf mich anders als all die Kirchen die ich bis dahin besucht hatte. Nüchtern, irgendwie kalt und sehr einfach in der Ausstattung. Wenn man allerdings das Buch kennt, ist der Besuch der "Kathedrale des Meeres" dann doch etwas ganz besonderes.

happy-sun happy-sun happy-sun
empfehlenswert


Adresse:
Plaça de Santa Maria, 1
08003 Barcelona

Hier findest du den Lageplan und die Wegbeschreibung

Zum Vergrößern klicke bitte auf die Karte. Nachdem sich die Seite geöffnet hat, bitte einfach Deinen Standort (Hausnummer und Straße) eintragen, zwischen Auto, öffentlichen Verkehrsmittel und Fußgänger wählen und auf das Suchzeichen (Lupe) klicken. Dann wird der Weg auf der Karte automatisch eingezeichnet.



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!


Alle Sehenswürdigkeiten Barcelonas auf der Karte

Wegweiser

mehr dazu