Traditionen 3

Traditionen in Katalonien

Las Huvas de Suerte

12 Weintrauben die am Silvesterabend Glück bringen


In jedem Land wird die Jahreswende anders begangen und immer gibt es irgendwelche typischen Dinge die von den Menschen vorgenommen werden. Da gibt es das Glücksschwein, das zinn gießen, den Schornsteinfeger anfassen und vieles anderes mehr.

In Spanien werden genau um Mitternacht zu den 12 Glockenschlägen je eine Weintraube gegessen. Wer alle schafft und nach dem letzten Glockenschlag keine Traube mehr übrig ist, dann bedeutet das Glück für das kommende Jahr.

Silvester und die Glückstrauben:

silvester

Jedes Hotel, jeder Festsaal und jedes größere Restaurant bietet für den Silvesterabend ein Galadinner mit Musik zum Tanz ins neue Jahr. Solche Veranstaltungen sind nicht ganz billig und trotz der Preise von 70,- bis 120,- Euro pro Person, sind die meisten Veranstaltungen schnell ausverkauft. Da die kleineren Restaurants an diesem Abend fast alle geschlossen haben, bleibt den Menschen allerdings auch nur die Möglichkeit, entweder zu Hause zu feiern oder eine dieser Veranstaltungen zu buchen.

Wir feiern in den letzten Jahren eigentlich immer zu Hause und machen es uns am offenen Kamin bei einem (oder mehreren) Gläschen gemütlich. Egal wo auch immer man sich am Silvesterabend aufhält, ist eines ganz sicher. Pünktlich um 24:00 Uhr hat jeder 12 Weintrauben vor sich.

silvester

Wenn die Uhr auf null springt, stecken sich Millionen von Spaniern auf der ganzen Welt, bei jedem der 12 Glockenschläge eine von 12 Weintrauben in den Mund. Man sagt, das demjenigen, der beim verklingen des zwölften Glockenschlages alle zwölf Trauben gegessen hat, ein besonders gutes und glückliches Jahr bevorsteht.

Ich könnte mich wirklich schief lachen, wenn ich an so manche Leute denke und an ihre Tricks und Versuche, sich das Essen der Weintrauben zu vereinfachen. Da gibt es die, die sich die besonders kleinen Trauben aussuchen oder diejenigen, die die Weintrauben vor dem Verzehr sogar schälen. Die Krönung aber war der Silvesterabend an dem mein Schwager sich die kleinsten Trauben ausgesucht, die dann schälte und anschließend sogar entkernt hat…

Wir standen vor dem Fernsehgerät und blickten wie Millionen Spanier auf die Zeiger der Uhr die auf dem Marktplatz von Madrid steht. Um Mitternacht geht's dann endlich los. Die Kamera fährt ganz nah heran an die Uhr und man sieht wie die Kugel vor der Stunde null langsam fällt.

silvester

Zunächst gibt es beim Fallen der Kugel ein Glockengeläut, danach erklingen für jedes Viertel einer ganzen Stunde einen Doppelglockenschlag. Nach diesen 4 Doppelschlägen kommen die 12 einzelnen Glockenschläge und zu jedem dieser Schläge steckt man eine Traube in den Mund.

Irgendwie hat mein Schwager damals bei den Vierteln etwas durcheinander gebracht. Die meisten der Familie brauchte er auch durcheinander. Als er dann alle Weintrauben gegessen hatte, hielten nur mein Schwiegervater und ich noch je 4 Trauben in der Hand.

Die Glocke schlug noch viermal und wir aßen bei jedem Schlag eine unserer Trauben. Nie werde ich das Gesicht meines Schwagers vergessen, denn der hatte nun fast die ganze Familie gegen sich… Auf meine Frage, warum er denn seine Weintrauben enthäutet und entkernt hätte, habe ich bis heute keine Antwort erhalten.

silvester

Vielleicht ist die aber auch im allgemeinen Gelächter einfach nur untergegangen…

Wir haben alle sehr gelacht und traditionell mit einem Glas Cava auf das neue Jahr angestoßen. Cava wird hier in Katalonien nach der gleichen Methode hergestellt wie der französische Champagner und steht diesem auch in nichts nach. Mein Favorit, unter den vielen sehr guten Cavas, ist der von der Bodega "Raventós i Blanc" und bei geschlossenen Augen kann man den glatt für einen "MOËT & CHANDON" halten…

Die Katalanen sind sehr stolz auf ihre Traditionen! Mehr dazu unter:
Traditionen und Bräuche


Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser

mehr dazu